Wien gehört zu den beliebtesten Destinationen für Städtereisen der Welt und begeistert mit ihrer wunderbaren Architektur und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Neben Klassikern wie dem Schloss Schönbrunn oder dem Stephansdom gibt es auch fernab der Touristenpfade einige „Schmankerl“, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wir haben vier Insider-Tipps für Wien-Reisende zusammengestellt.

Ein etwas anderer Blick auf Hundertwasser

Viele Touristen suchen bei der Hotelsuche im Netz bewusst nach Unterkünften, die wie diese hier in der Nähe zahlreicher Sehenswürdigkeiten liegen. So kann man alles bequem zu Fuß erkunden. Dabei lohnt es sich durchaus manchmal, ein paar Stationen mit der U-Bahn zu fahren, um weitere architektonische Geheimtipps zu Gesicht zu bekommen. Eine davon ist die Hundertwasser Müllverbrennungsanlage an der Donau. Die goldene Kuppel des Turms ist bereits aus weiter Ferne erkennbar. Im Vergleich zum wesentlich bekannteren Krawina-Haus von Hundertwasser sieht man hier jedoch verhältnismäßig wenig Touristen, obwohl die Anlage mit ihrer bunten Fassade wahrlich einen Besuch wert ist.

Ein besonderer Ausblick von der Hauptbücherei

Der 15. Bezirk in Wien ist vor allem für die Wiener Stadthalle bekannt, doch was viele nicht wissen: Dort befindet sich auch die Wiener Hauptbücherei, die nicht nur unzählige Bücher, CDs und Zeitschriften beherbergt, sondern auch einen wunderschönen Ausblick über die ganze Stadt bietet. Um diesen genießen zu können, kann man das Gebäude einfach über eine Treppe erklimmen und es sich anschließend auf der Dachterrasse im Café gut gehen lassen.

Von der Franz-von-Assisi-Kirche zur Donauinsel

Kirchen gibt es viele in Wien, doch die Franz-von-Assisi-Kirche gehört zu den weniger besuchten Bauten. Die roten Dachspitzen sind von Weitem sichtbar, und auch der restliche Aufbau der Kirche beeindruckt mit seiner schlossartigen Anmutung. Die Kirche liegt am Mexikoplatz und damit nicht auf den typischen Touristenpfaden, dafür gelangt man von dort über die Reichsbrücke schnell auf die beliebte Donauinsel.

Frühstück auf dem Dachboden

Einen Happen zu essen bekommt man an jeder Ecke in Wien, doch ein Restaurant mit besonderem Charme findet man im 25hours Hotel im Museumsquartier. Das Restaurant mit Dachterrasse bietet ein uriges Interieur mit vielen Teppichen und einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt. Nebst dem schönen Ausblick kann man hier dann bei einem Kaffee und frischer Quiche die Wiener Gemütlichkeit erleben.

Wien fernab der Touristenpfade entdeckenBildrechte: Flickr Donau Kanal Bike Path 1090 Vienna Andrew Nash CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here