Auch im hohen Alter ein selbstbestimmtes Leben zu führen ist der Wunsch der meisten Senioren. Um diese festzustellen, veranstaltete der TV-Attendorn in Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat der Stadt Attendorn den Alltags-Fitness-Test.

Im Alltag ergeben sich für ältere Menschen einige Probleme. Das fängt schon beim Einkaufen und dem nach Hause tragen der Einkäufe an und geht weiter mit dem verstauen der Lebensmittel in den oberen Regalen. Auch das Treppensteigen fällt mit zunehmendem Alter immer schwerer.

Um festzustellen, ob man bestimmten Anforderungen noch im hohen Alter gewachsen ist, konnten sich Senioren/innen am Samstag, dem 07.04.2018 zu einem Alltags-Fitness-Test in der Hallenbadturnhalle anmelden. Dieser Test war kostenlos und wurde von mehr als 60 Senioren/innen angenommen.

Getestet wurde die Beinkraft: Gezählt wurde, wie oft eine Person innerhalb von 30 Sek. aus sitzender Position vollständig Aufstehen kann, ohne die Arme zu benutzen. Der Beintest gibt Aufschluss über die Beinkraft, die für zahlreiche Aktivitäten wie Treppensteigen oder Gehen erforderlich ist. Eine gute Beinkraft reduziert das Sturzrisiko.

Als nächstes wurde die Armkraft getestet: Hier musste eine 3,6 kg schwere Hantel bei männlichen und 2,3 kg schwere Hantel bei weiblichen Senioren 30 Sek. von einer gestreckten Haltung des Armes bis zur Schulter geführt werden. Die Armkraft gibt Aufschluss darüber,  ob sie noch schwere Gegenstände aufheben und tragen können, oder ihre Enkelkinder auf den Arm nehmen zu können.

attendorner geschichten - seniorenrat alltags-fitness-testWeiter ging es mit der Ausdauer: Hier war die Aufgabe ein Seil, dass in Hüfthöhe gespannt war, innerhalb von 2 Minuten so oft wie möglich mit dem Knie zu berühren. Eine gute Ausdauer ist für das Gehen größerer Strecken, das Steigen mehrerer Treppen, Einkaufen, Ausflüge, Wanderungen und vielen anderen Freizeitaktivitäten erforderlich. Dann wurde die Beweglichkeit getestet: Dieser Test wurde gleich auf zwei Ebenen ausführt. Für die Hüfte musst man sitzend mit beiden Händen die Fußspitze eines ausgestreckten Beins erreichen, für die Schulter musste man mit einer Hand über die Schulter greifen und die Finger mit der zweiten Hand auf dem Rücken möglichst weit zusammen bringen. Eine gute Beweglichkeit im Bereich der Hüfte sorgt für eine gute Körperhaltung und ermöglicht verschiedene Mobilitätsanforderungen im Alltag zu meistern, wie zum Beispiel auf ein Fahrrad auf- und wieder abzusteigen. Die Überprüfung der Schulterbeweglichkeit gibt Aufschluss darüber, ob ich noch gut nach dem Sicherheitsgurt im Auto greifen kann, oder ob ich mir noch gut Kleidungsstücke über den Kopf ausziehen kann.

Letztendlich wurde noch die Geschicklichkeit getestet: Bei dem Geschicklichkeitstest wurde die Anzahl der Sekunden festgehalten, die ein Proband dafür brauchte, wenn er von einem Stuhl aufsteht und um eine 2,4 Meter entfernte Pylone herumgeht und sich wieder auf den Stuhl setzt. Ein ausreichendes Ausmaß an Geschicklichkeit ist für schnelle Bewegungen und Richtungsänderungen, wie zum Beispiel rechtzeitiges Aussteigen aus einem Bus oder einer Bahn, notwendig.

attendorner geschichten - seniorenrat alltags-fitness-testAm Ende des Tests gab es eine individuelle Auswertung und es wurde ein Fitnessprofil erstellt. Zudem gaben die Übungsleiter des TV-Attendorn noch Tipps für Seniorensport im Alltag. Der Alltags-Fitness-Test ist ein wissenschaftlich überprüftes Instrument zur Testung der Alltags-Fitness von Menschen über 60 Jahren. Er macht eine Aussage über die voraussichtliche Selbstständigkeit der Probanden im hohen Alter. Anleitung gibt es im Internet unter www.dosb.de/AFT

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here