Eineinhalb Jahre hat die Studentin Leonie Müller ihren Wohnsitz gegen eine Bahncard 100 getauscht und ist kreuz und quer durch Deutschland gereist. Ein Bericht auf Spiegel Online machte sie über Nacht berühmt. Ihr Buch „Tausche Wohnung gegen Bahncard“ ist soeben erschienen. Ihre erste Lesung überhaupt hält die vermutlich bekannteste Bahnfahrerin der Welt am 3. Juni in Attendorn. Eine Premiere.

Ein Bericht auf Spiegel Online im August 2015 machte die Studentin Leonie Müller über Nacht bekannt. Sie hatte ihren festen Wohnsitz gegen eine Bahncard 100 eingetauscht und reiste eineinhalb Jahre lang kreuz und quer durch Deutschland. Pendelnd zwischen ihrem Studienort Tübingen, ihrem Freund in Köln, der Mutter in Berlin und der Oma in Bielefeld wurde die Bahn ihr Lebensmittelpunkt. Auf den Artikel des Spiegels folgten Medienberichte im In- und Ausland und Anfragen mehrerer Verlage. Am 23. Mai ist ihr Buch über diese Zeit im S. Fischer Verlag erschienen.

Kultura ist es gelungen, Leonie Müller für ihre erste Lesung überhaupt zu gewinnen. Am 3. Juni kommt sie ins Hotel zur Post nach Attendorn. Ab 16:00 Uhr wird sie von ihrem modernen Nomadenleben berichten und davon wie es ist, auf einmal so viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Denn neben jeder Menge Zuspruch bekam sie auch viel Kritik für ihr Projekt – bis hin zu Hasskommentaren. Die hat sie unter anderem in ihrer Bachelorarbeit analysiert.

Der Nachmittag bietet eine unterhaltsame Mischung aus Lesung, Talk und Fragerunde. Leonie Müller wird über ihre Erfahrungen und Erlebnisse plaudern und ausgewählte Kapitel aus ihrem Buch vorstellen. Außerdem wird sie von ihrer ganz persönlichen Beziehung zu Attendorn berichten und erzählen, was sie seit ihren Kindertagen für immer mit der Hansestadt verbindet. Und was die Lagerung von Bier mit der Sesshaftwerdung der Menschheit zu tun hat, wird Leonie Müller ganz nebenbei auch noch erklären.

Auf einen Blick:

Tausche Wohnung gegen Bahncard

Buchvorstellung und Premierenlesung mit Leonie Müller

  • Sonntag, 3. Juni 2018, 16:00 Uhr
  • Hotel zur Post, Niederste Straße 7 in Attendorn
  • Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro
  • Vorverkauf: Buchhandlung Isabell Hoffmann, im Bürgerbüro und in der Touristeninformation oder auf tickets.attendorn.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here