Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des Förderkreises des SV04 Attendorn im „Hotel zur Post“ statt.

Der wichtigste Programmpunkt war die Wahl des 1. Vorsitzenden. Hier wurde Manuel Thys einstimmig in seinem Amt bestätigt. „Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich darauf, viele weitere spannende Projekte der Jugendabteilung des SV 04 Attendorn zu unterstützen. Die Zusammenarbeit mit dem Jugendvorstand des SV04 Attendorn und die Kommunikation mit den Vorsitzenden des Vereins ist in der letzten Jahren zunehmend freundschaftlicher und von hohem Respekt und Vertrauen geprägt worden, diesen Weg möchten wir gerne dauerhaft weitergehen um die Jugendarbeit des SV04 weiter zu unterstützen. Die Qualität der intensiven und hochaktuellen Trainingsarbeit wollen wir weiter steigern – gute Jugendarbeit muss für den SV04 absolute Priorität haben. Das fordern und fördern wir als Förderkreis gerne mit unseren Ressourcen.“, sagte Thys im Anschluss an seine Wahl und legte den alten und neuen Schwerpunkt seiner Amtszeit damit fest.

Zur Erinnerung an die Ernsthaftigkeit dieses Ansinnens berichtete Schriftführer Heiko Blöink im Geschäftsbericht von 2017 an die Anschaffung des Systems „Exerlights“. Zur Umsetzung des an „Funinio“ angelehnten Trainings wurde dieses hochwertige LED-Laibchen- und Tore-System angeschafft. Das System findet im Training der Jugend regelmäßig Anwendung.

„Dies gelang unter anderem auch dank einer großzügigen Spende der „Herbert Josten Stiftung“, teilte Thomas Kaufmann mit, Schatzmeister des Förderkreises.

Auch für 2018 sind schon Projekte in der Diskussion, die durch den Förderkreises Unterstützung finden können. Im Förderkreis konnten auch neue Mitglieder begrüßt werden, was für große Freude im Vorstand sorgte. „Wir sind immer offen für neue Ideen und natürlich auch für neue Mitglieder“, appellierte der Vorsitzende Manuel Thys an Freunde des SV04 und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, weitere Mitglieder gewinnen zu können. „Wir sind jederzeit ansprechbar und erreichbar, sagte Schriftführer Heiko Blöink und verwies auch auf die Mailadresse „FoerderkreisSV04Attendorn@t-online.de“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here