Zusammen mit dem Ironman-Weltmeister Patrick Lange einen Triathlon absolvieren. Diese Gelegenheit nutzen einige Attendorner Triathleten in Buschhütten, wo einige namhaften Spitzentriathleten angemeldet waren.

Neben dem ehemaligen König von Buschhütten, Andi Böcherer, war auch Andreas Niedrig (Film: Vom Junkie zum Ironman) mit am Start. Eben weil man zum alten Format zurückgekehrt ist und wieder eine Volks- und Kurzdistanz angeboten wurde, haben sich auch Mitglieder von TRI-TIME angemeldet.

Bereits in den  Morgenstunden ging es für Christoph Köster und Ulrike Pagon im noch frischen Freibadgelände los. Nach einer soliden 500m Schwimmleistung wurden ca. 26km auf der voll gesperrten HTS die Radkilometer runtergespult.

Danach der Wechsel auf dem Sportplatz, bei nun doch sehr warmen Temperaturen, zum Laufen auf einer 1,1km großen Schleife in den Seitenstraßen, um oft genug an den  Zuschauern vorbeizulaufen und die 5km zu absolvieren. Noch kurz vor dem Ziel konnte Christoph Köster seine Teamkollegin einholen und beendete in 1:35:36 Std als 2. seiner AK55. Ulrike Pagon in 1:36:45 Std. schrappte als 4. am Podestplatz vorbei.

Am Nachmittag bei erheblich wärmeren Temperaturen ging es an die doppelt so lange Distanz. Schnellster aus den Attendorner Reihen war Marvin Griese in 2:04:26 Std. und damit 7. in seiner AK25. Ihm folgte Lothar Fischer, der seine Schwimmleistung leicht verbessern konnte und beim Rad und Laufen wieder einige Plätze gutmachen konnte. 2:10:11 Std. zeigte die Stoppuhr im Ziel für ihn  an.

Nach einer guten Schwimmzeit von 16:21 Min. beendete Stefan Wortmann seinen Tag nach 2:16:32 Std. als 7. der AK35. Es folgten Mario Kaufmann nach 2:26:42 (17. Ak50) und Simone Berei mit 2:41:14 Std. (7. AK40).

Es war für einige Teilnehmer (und auch für die mitgereisten Fans) schon ein besonderes Gefühl den amtierenden Weltmeister an einem vorbeilaufen zu sehen und dies hautnah miterleben zu können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here