Bei diesem Vortrag besichtigen die Besucher einen der Herzstücke des Attendorner Krankenhauses: Eine Führung durch die zertifizierte Endoskopie macht die Untersuchungsmöglichkeiten bei Atemwegserkrankungen, aber auch anderen inneren Erkrankungen deutlich. Am Modell zeigen die beiden Mediziner eine Spiegelung der Atemwege und erläutern den Ablauf der Untersuchung.

Wer häufig mit Husten zu tun hat, vielen Belastungen wie Feinstaub oder anderen Luftverunreinigungen ausgesetzt ist und dazu eventuell noch raucht, fragt sich zu Recht, ab wann dieser Zustand eigentlich kritisch wird. „Zunächst denken wir hier an eine COPD, die recht häufige chronische Bronchitits. Aber in einigen Fällen kann leider auch ein Lungenkrebs dahinterstecken“ erläutert Dr. Michael Arattukulam, leitender Pneumologe an der Helios Klinik Attendorn. Zusammen mit Chefarzt Dr. Martin Vielhauer stellt er die verschiedenen Alarmsignale vor, die auf jeden Fall hellhörig machen und umgehend den Weg zum Hausarzt oder Lungenfacharzt weisen sollten. „Denn Lungenkrebs ist wie ein Chamäleon, er versteckt sich lange, bevor er sich mit Symptomen zeigt“, so der Experte.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here