Das war ein erfolgreicher Abend für die Jusos im Kreis Olpe: auf ihrer Mitgliederversammlung haben sich die Jusos auf Kreisebene mit insgesamt 12 neu gewählten Vorstandsmitgliedern aufgestellt.

Die bisherige Juso Vorsitzende Christin-Marie Stamm aus Olpe wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt und führt gemeinsam mit Jan Wichterich, ebenfalls aus Olpe und einstimmig gewählt die Jusos an. „Wir Jusos stehen für Gleichberechtigung und möchten möglichst effektiv und effizient arbeiten. In einer Doppelspitze, bestehend aus einem Mann und einer Frau, können wir uns gut ergänzen. Ich freue mich auf die zukünftige Arbeit in dem neuen Team.“, so der neu gewählte Juso Vorsitzende Wichterich.

Auch Christin-Marie Stamm blickt positiv in die Zukunft: „Ich bin froh, mit einem neuen Team und einer guten Mischung aus neuen und erfahrenen Kräften die Arbeit der Jusos im Kreis Olpe erneut aufzunehmen. Auch wenn wir als SPD Nachwuchs derzeit schwere, aber dennoch aufregende Zeiten miterleben: Die Motivation, für eine gute Politik und insbesondere für die Interessen von jungen Menschen zu kämpfen ist groß.“

Die beiden Juso Vorsitzenden Christin-Marie Stamm und Jan Wichterich werden in ihrer Arbeit durch ein stark aufgestelltes Team unterstützt. Gina Sikiric aus Wenden, Eric Kroh aus Drolshagen und Marcel Schneider aus Attendorn wurden einstimmig als stellvertretende Vorsitzende in den Vorstand gewählt. Zum Schriftführer entschied sich die Versammlung ebenfalls einstimmig für Manuel Behle aus Kirchhundem. Den Vorstand komplettieren die gewählten Beisitzer: Gamze Özge (Olpe), Lea Schneider (Olpe), Jennifer Püttmann (Wenden), Thomas Müller (Olpe), Marvin Hartmuth (Olpe) und Michael Hegerich (Attendorn).

Die Ziele die sich der Juso Kreisverband Olpe auf die Fahne geschrieben hat, sind umfassend: „Wir möchten in Zukunft verschiedene Themen aufgreifen und auch gemeinsam mit den SPD Ortsvereinen und der SPD im Kreis Olpe an einem Strang ziehen. Besonders wichtig ist die Kommunalpolitik in naher Zukunft zu verjüngen. Hier fehlt es deutlich an jungem Nachwuchs und wir wünschen uns als Jusos mehr junge Gesichter. Wir möchten uns für junge Politiker in den Parlamenten stark machen.

Ein Thema was mir persönlich sehr am Herzen liegt und was vor allem uns junge Leute in Zukunft betrifft, ist die Erhaltung der Versorgung von Patienten sowie die Pflege älterer und bedürftiger Menschen im Kreis Olpe. Hier werden wir uns als Jusos für entsprechende Maßnahmen einsetzen. 

Selbstverständlich werden wir Jusos auch das eine oder andere Mal eine andere Meinung vertreten als unsere Mutterpartei. Das ist ganz normal. Sollte es zu dieser Situation von Meinungsverschiedenheiten kommen, werden wir selbstverständlich für die der Jusos kämpfen.“, so die junge Nachwuchspolitikerin Christin-Marie Stamm.

Jan Wichterich schließt sich dem Standpunkt an: „ Es ist wichtig, junge Menschen aktiv in die Politik einzubinden. Hier setzen wir uns ausdrücklich dafür ein, junges Personal in die Vorstände zu involvieren. Wir wollen uns aber auch aktiv mit den Themen auseinandersetzen, die beispielsweise für den einen oder anderen gar nicht präsent sind. Gegen Hetze und Rechtsextremismus werden wir kämpfen. Wir möchten nicht, dass Menschen mit solch einer Gesinnung hier im Kreis Olpe Fuß fassen. Leider gibt es einige Menschen, die jedoch versuchen rechtsextremes Gedankengut hier im Kreis zu streuen. Natürlich werden wir andere wichtige Themen ebenfalls aufgreifen, wie beispielsweise die Weiterentwicklung der Attraktivität des Kreises Olpe als Wohn- und Arbeitsraum für junge Menschen oder das Schaffen von bezahlbarem Wohnraum im Kreis Olpe. Ich blicke positiv in die Zukunft und freue mich auf die bevorstehende Arbeit!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here