Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) bietet gerade jungen Menschen gute Gelegenheiten, sich nach der Schule zu engagieren. Wie ein BFD am besten angegangen und geplant wird und was es zu beachten gilt, erläutert Frank Schwanzer in einer Infoveranstaltung in der Agentur für Arbeit Olpe. Schwanzer ist Berater im Bundesfreiwilligendienst beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. Die Veranstaltung ist am 22. Februar 2018 um 15 Uhr in Raum E.11 in der Agentur für Arbeit in Olpe, Rochusstraße 3. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ein BFD ist in vielen verschiedenen Bereichen möglich und dauert zwischen sechs und 24 Monate. Typische Tätigkeiten gehen vom Umwelt- und Naturschutz über Sport, Integration, Kultur und Bildung bis zum sozialen Bereich. Von ihrem Engagement profitieren Jugendliche gleich doppelt: sie sammeln wichtige Erfahrungen in einem potenziellen Berufsfeld und leisten etwas für sich und die Gesellschaft. Der Bundesfreiwilligendienst kann außerdem als Wartesemester für das Studium angerechnet werden.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen der Agentur für Arbeit Siegen unter www.arbeitsagentur.de/veranstaltungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here