Martin Blumka wird neuer Trainer bei Azadi Attendorn

Der 49-jährige Lennestädter kommt im Sommer in die Hansestadt

223

Martin Blumka wird neuer Trainer bei den Sportfreunden Azadi Attendorn. Der erfahrene Lennestädter übernimmt den C-Kreisligisten ab dem Sommer.

Mit Martin Blumka konnten die Verantwortlichen des jungen Attendorner Fußballvereins einen im heimischen Fußball namhaften Trainer verpflichten.

Der 49-jährige, der im polnischen Posen geboren wurde und bereits seit 30 Jahren in Deutschland lebt, blickt auf eine spannende Karriere als Spieler und Trainer zurück. Nach Station in der 3. Liga Polens und den ersten Erfahrungen im Düsseldorfer und Berliner Raum, die ihm Spielzeiten in der Verbands- und Landesliga einbrachten, ging es über die Stationen Schmallenberg und Winterberg in den Kreis Olpe.

Hier hießen die Stationen DJK Bonzel, FC Bilstein, SV Maumke, SV Heggen SV Rahrbachtal und RW Lennestadt-Grevenbrück, die er teilweise als Spielertrainer aufs Spielfeld führte. Nach zuletzt vier erfolgreichen Jahren im Jugendbereich bei der SG Finnentrop/Bamenohl und der DJK Bonzel zieht es Martin Blumka, der mit seiner Familie in Grevenbrück wohnt, nun wieder in den Seniorenbereich.

Mit den Sportfreunden Azadi übernimmt der erfahrene Coach nun erstmalig einen Verein in der C-Kreisliga. Für Blumka kein Problem: „Die Liga ist mir egal. Schon beim ersten Gespräch habe ich festgestellt, dass der Verein und ich auf einer Wellenlänge liegen. Ich möchte helfen, die positive Entwicklung von Azadi Attendorn weiter voranzutreiben. Ich freue mich auf diese tolle Herausforderung!“

Dementsprechend groß ist auch die Vorfreude innerhalb des Vereins aus der Hansestadt mit der kurdischen DNA, der erst vor zwei Jahren gegründet wurde. Aydin Geylan von Azadi Attendorn: „Martin Blumka ist aufgrund seiner höherklassigen Erfahrung als Spieler und Trainer eine absolute Respektsperson, zu dem gerade unsere vielen jungen Spieler aufschauen werden. Er verfügt über die Fähigkeit, das Talent unserer Spieler abzurufen und sie zu verbessern. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Martin Blumka einen konstant erfolgreichen Weg zu beschreiten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here