Sieben Jungwähler aus der Region haben sich im aufregenden Wahljahr 2017 ein Bild vom politischen Geschehen in der Bundeshauptstadt gemacht. Mit dem frischen Abitur in der Tasche waren die Gewinnerinnen des diesjährigen Schülerpreises der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem der Einladung von Bundestagsmitglied Dr. Matthias Heider gefolgt.

Im politisch aufregenden Jahr 2017 mit der Bundestagswahl sowie Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern haben sich sieben junge Wählerinnen auf eine Bildungsreise ins politische Herz der Bundesrepublik begeben. Die Gewinnerinnen des Schülerpreises der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem besuchten vor den Sommerferien die Bundeshauptstadt Berlin und schauten dort hinter die Kulissen des politischen Geschehens. Begleitet wurden sie von zwei Vertretern der Sparkasse. Die hatte den Schülerpreis für herausragendes soziales Engagement auch in diesem Jahr vergeben.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider erhielten die Jungwähler Einblicke in das Bundeskanzleramt, den Bundestag und in die Arbeit eines Abgeordneten. Weiterhin standen Besuche beim Technischen Hilfswerk, dem Bundesinnenministerium und dem Konrad-Adenauer-Haus, der Bundesgeschäftsstelle der CDU, auf dem Programm. Gerade in Zeiten des Wahlkampfes hatten alle Teilnehmer großes Interesse an den vielen Informationen aus dem politischen Berlin.

Zu Gast im Reichstag

Einen Höhepunkt der viertägigen Reise bildete der Besuch des Reichstagsgebäudes mit Rundgang in der Kuppel und einem faszinierenden Ausblick über die Stadt. Interessiert folgten die Gewinnerinnen der anschließenden Diskussion mit „ihrem“ Abgeordneten.

Der Sparkassen-Schülerpreis wird jedes Jahr an engagierte Schülerinnen und Schüler in den Städten Attendorn und Lennestadt sowie der Gemeinde Kirchhundem verliehen.

Für außergewöhnliche soziale, politische und gesellschaftliche Leistungen erhalten die jungen Menschen neben der Bildungsreise ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here