Im Foyer des Attendorner Rathauses kann vom 4. bis 14. Dezember eine Ausstellung des St.-Ursula-Gymnasiums zum Thema „The Plastic Bag Dilemma“ besichtigt werden.

Bei den ausgestellten Exponaten aus Kunststoff und den Informationsplakaten handelt es sich um die Ergebnisse der Workshops einer internationalen Projektwoche.

Dabei beschäftigte sich ein Schülerteam aus der Jgst. Q1 des St.-Ursula-Gymnasiums mit seinen Gästen von Partnerschulen aus England, Irland, Litauen und Norwegen mit der Frage, wie die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll eingedämmt werden kann.

Den Abschluss bildete eine Aktion in der Attendorner Fußgängerzone, bei welcher den Passanten der durchschnittliche Plastikbeutel-Verbrauch pro Kopf und Jahr anschaulich vorgeführt wurde.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here