Auch wenn so manchem das frühe Aufstehen schwer fallen mag, es lohnt sich! In der von vielen Kerzen erleuchteten Kirche wollen wir uns gemeinsam einstimmen auf die Geburt Jesu Christi und wenigstens für einen kurzen Moment all das hinter uns lassen, was uns im Alltag oftmals in Anspruch nimmt.

Das lateinische Wort „rorate“ geht auf den Vers „Tauet, ihr Himmel, von oben“ (Jes 45,8) zurück. In der Rorate-Messe bitten wir um einen offenen Himmel, um Tauwetter mitten in der Kälte des Lebens. Wir bitten um Licht in allen Dunkelheiten, in denen wir die Hoffnung auf eine gute Zukunft vielleicht verloren haben. Die brennenden Kerzen sollen auf das erwartete Licht an Weihnachten hinweisen, an dem Jesus, der Retter und Heiland für uns geboren wird.

Im Anschluss an jede Rorate-Messe sind alle Mitfeiernden von der Frauengemeinschaft SJB eingeladen, sich beim gemeinsamen Frühstück, mit fair gehandelten Produkten im Pfarrheim St. Johannes Baptist zu stärken, frühe Gespräche zu führen und sich auf den Arbeitstag einzustimmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here