Die Ausstellung „Born to be Wald“ im Südsauerlandmuseum in Attendorn wird bis zum 29. Oktober 2017 verlängert.

Groß und Klein können hier noch einmal die Gelegenheit nutzen, die Artenvielfalt und die Lebensweise unserer heimischen Fauna näher kennenzulernen. Ob Dachs, Marderhund, Steinadler oder Reh, Interessierte haben die Gelegenheit, die Waldtiere im Museum einmal genauer zu betrachten. Dass ein Fuchs doch keine stattliche Größe hat oder die „Waschbärenhauptstadt“ Kassel ist, überraschte schon einige Besucher. Für die Kleinsten gibt es Felle zum Anfassen, Quizfragen und eine Menge interessanter Informationen. An einem interaktiven Modell des Kreises können zudem die unterschiedlichen Baumarten und vieles mehr abgerufen werden.

Wer die heimische Fauna einmal näher betrachten möchte, hat dazu während der regulären Öffnungszeiten des Museums, dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr, samstags von 11 bis 15 Uhr und sonntags von 13 bis 18 Uhr, Gelegenheit.

Weitere Informationen gibt es unter Tel: 02722-3711 oder im Internet unter: www.suedsauerlandmuseum.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here