Mit der weiteren Umgestaltung der Niedersten Straße wird in der Hansestadt Attendorn nun der nächste Abschnitt des Innenstadtumbaus vorangetrieben.

Hierfür wird ab dem 12. Oktober 2017 die Sperrung des Teilabschnittes der Niedersten Straße zwischen den Einmündungen Schemperstraße bzw. Am Kleinen Graben und Am Gerbergraben sowie den Einmündungen Nordwall und Ostwall notwendig.

Eine Zufahrtsmöglichkeit zur Schemperstraße besteht zum einen über das Ennester Tor (Einfahrt Am Kleinen Graben – Brunnengasse), zum anderen über die Zufahrt Breite Straße – Breite Techt – Im Sackhof – Glockengasse.

Die Geschäfte und Dienstleister der Innenstadt sind wie bisher über einen Gehweg zu erreichen.

Infocontainer & Ansprechpartner

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, an jedem Montag um 10.00 Uhr im Baustellencontainer, der zurzeit am Ennester Tor aufgestellt ist, Fragen zum Bauablauf zu stellen und eigene Belange zu besprechen. Dafür stehen Christopher Schulte vom Tiefbauamt der Hansestadt Attendorn (Tel. 02722/64-336, E-Mail: c.schulte@attendorn.org) sowie Vertreter der Firma Kebben Bauunternehmung GmbH & Co. KG zur Verfügung.

Alle Infos im Netz

Die Hansestadt Attendorn hat zudem auf der Internetseite www.attendorn-innenstadt2022.de alle Informationen zum Umbau, zur Beteiligung der Öffentlichkeit und zum Baustellenmarketing veröffentlicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here