Ertrag und Gewinn bestimmen die Wirklichkeit vieler Kliniken. Gegen Übertherapie müssen wir alle aufbegehren: Patienten, Kostenträger, Leistungserbringer. Wegschauen geht nicht.

Im Rahmen der Hospiz- und Palliativwochen NRW im Oktober, lädt Camino, der Caritas-Hopsizdienst  herzlich zur Lesung mit

Dr. Matthias Thöns
am Dienstag, 17. Oktober 2017
um 19:00 Uhr
im Foyer des Seniorenhauses St. Liborius, Bieketurmstrasse 9, in Attendorn ein.
Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende gebeten.

Dr. Matthias Thöns wurde bekannt durch sein Buch „Patient ohne Verfügung“ in dem er klar die auf Missstände im Gesundheitswesen aufmerksam macht, indem nicht die Linderung von Schmerz und Leid, sondern oftmals finanzieller Profit steht.

Themen werden u.a. – Fehlanreize im Gesundheitswesen und ihre Folgen, Stellenwert der frühzeitigen Patientenvorsorge, Ungleichgewicht der Arzt Patientenrolle etc. sein.

Dr. Thöns setzt sich in seiner Arbeit für eine gute Begleitung des letzten Lebensweges ein und spricht sich gegen eine Therapie „um jeden Preis“ aus. Aus diesem Grunde wurde er schon mehrfach von Fernsehteams bei seiner Arbeit begleitet und war Gast in Talkshows wie z. B. bei Markus Lanz.

Interessierte Fragen sind ausdrücklich erwünscht.

Es verspricht ein interessanter Abend zu werden.

Nähere Informationen bei Dagmar Langenohl 02722-9541 741 30 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here