Eine gute Jugendarbeit ist die Existenzgrundlage eines jeden Musikvereins. 

Um diesen wichtigen Leitsatz zu unterstreichen, steht am Sonntag, den 22. Oktober 2017, beim diesjährigen Herbstkonzert des Musikvereins „Blau-Weiß“ Lichtringhausen, der Nachwuchs im Vordergrund.

Um 16 Uhr wird ein ganz besonderes Orchester die Bühne der Schützenhalle Lichtringhausen betreten und den ersten Teil des Konzerts bestreiten. Es setzt sich zusammen aus jungen Musikern des Musikvereins Lichtringhausen und des Musikzugs Attendorn. Die Zusammenarbeit entstand aus der Idee, den Kindern und Jugendlichen Abwechslung zu bieten und ihnen Erfahrungen mit neuen Mitmusikern und einem anderen Dirigenten als dem bekannten zu ermöglichen. Im Vordergrund soll aber natürlich der Spaß am gemeinsamen Musizieren sein.

So erarbeitete sich das Projektorchester in den vergangenen Wochen ein abwechslungsreiches Programm, mit dem es das Herbstkonzert in Lichtringhausen bereichern will. Unter anderem nehmen die Musiker ihre Zuhörer in dem Stück „Wild Westerns!“ mit auf eine Reise zu Indianern und Cowboys. Außerdem steht mit dem Werk „Highland Legends“ ein musikalischer Abstecher nach Schottland auf dem Plan.

Im zweiten Teil bringt das große Orchester des Musikvereins „Blau-Weiß“ Lichtringhausen noch einmal das Schützenfest-Gefühl zurück in den Herbst. Alle, denen der „Astronauten-Marsch“, der „Marsch der Medici“ oder das Stück „Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten“ bekannt sind, werden voll auf ihre Kosten kommen.  

Der Eintritt zum Herbstkonzert ist frei. Los geht es um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen, bevor eine Stunde später die Musik erklingen wird.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here