Azadi Attendorn - LogoDer Meister der Fußball-Kreisliga D 2 heißt Sportfreunde Azadi Attendorn. Damit feierte der Club aus der Hansestadt bereits im ersten Jahr des Bestehens die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga C.

Bis zum Ende der Saison lieferten sich die Gelb-Schwarzen einen packenden Dreikampf mit dem FC Altenhof 2 und dem VfR Rüblinghausen 2. Die Entscheidung fiel erst am vorletzten Spieltag. Mit einem hart umkämpften 3:3-Unentschieden am Altenhofer „Winterhagen“ sicherte sich die Mannschaft des Trainergespanns Fesih Inal und Aydin Geylan die Meisterschaft, angefeuert von über 200 mitgereisten Fans aus Attendorn. Auch die Heimspiele in Neu-Listernohl waren im Verlauf der Saison sehr gut besucht.

In den 28 Saisonspielen konnte Azadi 23 Siege und ein Unentschieden feiern, bei am Ende 94:34 Toren. Allein 42 Tore gingen dabei auf das Konto des Duos Suphi Cagli (22) und Murat Coskunsu (20). Doch gerade die Ausgeglichenheit des Kaders mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, die teilweise ihr erstes Jahr im Seniorenbereich absolvierten, waren neben einer starken Teamleistung die entscheidenden Faktoren für den Aufstieg.

In Attendorn freut man sich schon jetzt auf die kommende Spielzeit in der Kreisliga C. Geschäftsführer Ferhat Aldadak: „Es war ein langer und anstrengender Marathon mit Altenhof und Rüblinghausen. Das Rennen um die Meisterschaft war zum Ende doch schwieriger als erwartet. Umso größer war die Freude, dass wir beim Rivalen Altenhof Meister werden konnten. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung in der Kreisliga C und nehmen die Euphorie mit in die neue Saison.“

Wer sich über Azadi Attendorn informieren möchte, kann sich mit Geschäftsführer Ferhat Aldadak in Verbindung setzen, Tel. 0172.9761223. Weitere Infos gibt es im Netz auf https://www.facebook.com/SportfreundeAzadi/.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here