Einmal mehr stellten Philipp Royla (SK Bayer Uerdingen) und Kim Fernholz (Yacht-Club Lister) ihre Überlegenheit im 420er unter Beweis. Trotz ausgesprochen starker Konkurrenz konnte sich das Team mit konstant guter Leistung durchsetzen und belegte am Ende verdient den ersten Platz. Philipp machte damit seiner Vorschoterin ein tolles Geschenk zu ihrem 16. Geburtstag, der am Samstag nach den ersten Regattaläufen gebührend gefeiert wurde.
Das zunächst für das Wochenende angesagte Wetter war zum Glück deutlich besser als der ihm vorauseilende Ruf. Ein Gewitter, das einen Abbruch der Wettfahrt nach sich gezogen hätte, blieb aus. Auch auf Regen durften die Aktiven verzichten.

Am Samstagnachmittag konnten bei variierenden Windverhältnissen drei Läufe ausgesegelt werden. Leider stellte der Wind seinen Dienst gegen Ende des letzten Laufes ein, so dass elf Segler nicht rechtzeitig über die Ziellinie kamen. Ab dem Zeitpunkt, an dem das erste Boot die Ziellinie quert, hat das übrige Feld 20 Minuten Zeit, um ebenfalls das Rennen zu beenden. Ohne Wind war dies etwas schwierig.

Am Sonntag stellte sich pünktlich zur einbestellten Startbereitschaft auch der Wind ein. So konnten noch einmal zwei Läufe gesegelt werden. Petrus als Seemann hatte auch ein Herz für die Segler und ließ alle die Regatta im Trockenen beenden. Den Zuschauern waren bei gutem Wetter sehr spannende Rennen vergönnt.

Des Weiteren gab es vom Biggesee noch das Team Roman Damm (Yacht- und Ruder-Club Attendorn) mit Vorschoter Bende Hamann (Essener Turn- und Fechtverein). Sie beendeten die Regatta mit toller Leistung auf Platz 12.

Das zweite YCL-Team in Besetzung von Leonhard Melsheimer und Isabel Mathea konnte sich von Lauf zu Lauf verbessern. Die beiden Jugendlichen segeln erst seit März zusammen. Sie beendeten die Regatta auf Platz 22.

attendorner geschichten - yacht-club lister
YCL-PM-420Regatta-2: Die drei Bestplatzierten der Gesamtwertung, von links:
Team Deike Bornemann und Charlotte Lind (Platz 2), Team Philipp Royla und
Kim Fernholz (Platz 1), Team Mi Hoa Offergeld und Anna Krallmann (Platz 3)

Auf dem Treppchen für die Gesamtwertung landeten:
Platz 1: Philipp Royla (SKBUE) und Kim Fernholz (YCL)
Platz 2: Deike Bornemann (Segelverein Weener) und Charlotte Lind (Duisburger Yacht-Club)
Platz 3: Mi Hoa Offergeld und Anna Krallmann (beide Duisburger Yacht-Club)

Damit ergaben sich folgende Landesmeister:
Platz 1: Philipp Royla (SKBUE) und Kim Fernholz (YCL)
Platz 2: Mi Hoa Offergeld und Anna Krallmann (beide Duisburger Yacht-Club)
Platz 3: Maria Regina Klasen und Constantin Dörsch (beide Kaarster Segel-Club)

Die innerhalb der Gesamtwertung der Regatta auf den Plätzen 2 und 4 befindlichen Teams hatten Steuerfrauen aus Niedersachsen bzw. Mecklenburg-Vorpommern, so dass diese Teams nicht in die Wertung der Landesmeister einbezogen werden konnten.

attendorner geschichten - yacht-club lister
YCL-PM-420Regatta-1: Das Feld kurz nach dem Start. Sofort übernimmt das
Boot von Philipp Royla und Kim Fernholz die Führung (ganz links außen,
Segelnummer 55801).

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here