Landtagskandidat Wolfgang Langenohl besuchte, in Begleitung einer Schülerin des Attendorner Rivius-Gynasiums, welche im Rahmen einer dreitägigen Berufsfelderkundung einen Praxistag im Geschäftsbüro der SPD im Kreis Olpe absolviert und so in die politische Arbeit hinein schnuppert, die Firma GMG Gebäudetechnik Mantel GmbH mit Sitz in der Hansestadt Attendorn. „Dieser Besuch ist für mich ein ganz Besonderer gewesen, denn zum einen ist mir der Unternehmensinhaber Torsten Mantel aus früheren gemeinsamen Zeiten bei der Bundeswehr bekannt und zum anderen ist mir die Aufwertung des Handwerkberufes sehr wichtig,“ erklärt Langenohl. Jeder kennt die großen, weltweit operierenden Attendorner Unternehmen aus der Armaturen oder Automobilzulieferindustrie. Auch diesen Playern hat der Kandidat für den Landtag von NRW bereits einen Besuch abgestattet. Aber neben ihnen entwickeln sich eben auch kleine, innovative Firmen, die ebenfalls dazu in der Lage sind, Besonderes zu leisten.

So eine Firma ist zum Beispiel auch die GMG Gebäudetechnik Mantel GmbH. Dieses innovative Unternehmen ist, neben anderen zahlreichen Baustellen, an einem einmaligen Bauprojekt beteiligt, das gerade im Großraum Hamburg für Schlagzeilen sorgt. Es handelt sich um das Nordport Plaza, ein Vier-Sterne-Hotel, das in Norderstedt entsteht und den Anspruch erhebt, herausragend in Design, Technik und Leistung zu werden.

Die MANTEL Haustechnik GmbH steht für richtungsweisende Zukunftsideen und bildet derzeit sechs junge Menschen aus. Stolz zeigte mir der Unternehmensinhaber Torsten Mantel einen ganz besonderen Ausbildungsvertrag. Denn zu seinen Nachwuchstalenten zählt auch ein Flüchtling aus Afghanistan, der seine Bereitschaft etwas leisten zu wollen auch schon während des diesjährigen DRK-Jahresempfangs unter Beweis stellte.

Landtagskandidat Wolfgang Langenohl gewann zahlreiche Eindrücke, während des Besuches bei der GMG Gebäudetechnik Mantel GmbH. Langenohl abschließend: „Mein politischer Auftrag ist mir sehr deutlich geworden. Ich werde mich weiterhin für die Aufwertung des Handwerkberufes einsetzen. Neben dem Entgegentreten des Fachkräftemangel, der durchaus im Handwerk zu spüren ist, werde ich mich für einen Stärkungspakt und damit für eine Aufwertung des Handwerkes stark machen.“

Weitere Informationen unter www.wolfgang-langenohl.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here