Erzählerinnnen und Erzähler aus der Region Südwestfalen laden Sie am Sonntag, den 19.03.2017, zum Weltgeschichtentag ein.

Kommen Sie vorbei, lauschen Sie den Geschichten aus der Region und aller Welt und lassen Sie sich verwandeln.

Der Weltgeschichtentag beginnt an den beiden zentralen Erzählorten in Attendorn und Hilchenbach um 14.30 Uhr, erzählt wird bis ca. 18 Uhr, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Geschichten sind zeitund alterslos und richten sich an alle Generationen, also an Erwachsene und Kinder ab acht Jahren. Bei allen Veranstaltungen gilt: Ohne Anmeldung vorbeikommen und zuhören!

Der Weltgeschichtentag im Südsauerlandmuseum

petra giese - geschichtenerzählerin
Erzählerin Petra Griese (Olpe)

Die Erzählerinnen Helga Bieber (Hagen), Annemarie Oldenburg (Bochum) und Petra Griese (Olpe) erzählen klassische Verwandlungsmärchen aus aller Welt, wie z. B. aus Persien, Italien, Litauen und Deutschland. Harfenklänge untermalen die Erzählpausen.

Kosten: Es fällt der Museumseintritt an (derzeit läuft eine sehenswerte Sonderausstellung anlässlich 200 Jahre Kreis Olpe). www.suedsauerlandmuseum.de

Familien 4,50 EUR, Erwachsene 3 EUR, Kinder 1,- EUR

Erzählt wird bis ca. 18 Uhr, ein Einstieg ist jederzeit möglich, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Geschichten sind zeit –und alterslos und richten sich an alle Generationen, also an Erwachsene und Kinder ab acht Jahren.

DER WELTGESCHICHTENTAG…

An diesem Tag (immer am 20. März) wird weltweit die Kunst des Geschichtenerzählens gefeiert! Veranstaltungen in vielen Ländern sind der Kunst des mündlichen Erzählens gewidmet – mit dem Ziel, Geschichten (mit) zu teilen, sich am Reichtum der Bilder, Sprachen und Geschichten zu erfreuen und neue Kontakte zu knu?pfen. Am Weltgeschichtentag sollen so viele Menschen wie möglich in den Genuss des Erzählens und Zuhörens von Geschichten, Erzählungen, Märchen, Sagen, Überlieferungen kommen. In ganz verschiedenen Sprachen und an vielen Orten auf der Welt können die Zuhörer den Erzählern lauschen.

HINWEIS: Wir gestalten in unserer Region den Weltgeschichtentag am Sonntag, den 19. März 2017.

DAS JAHRESTHEMA 2017: TRANSFORMATION – UMWANDLUNG

Jeder Jahrestag steht unter einem bestimmten Thema – diesmal dreht sich (fast) alles um das Thema: Transformation / Umwandlung. Die Märchen- und Sagenwelt lebt vom Thema der Umwandlung z. B. in den bekannten Figuren des Froschkönigs, des Aschenputtels, des Werwolfes oder Dracula oder auch beim Phönix aus der Asche. In der Welt der Illusion oder der Phänomene zaubert der Magier das Kaninchen aus dem Hut oder der Betrachter sieht sich in konvexen oder konkaven Spiegeln mit einer anderen Körperform. In unserem Umfeld werden alte Industrieflächen und Gebäude anderweitig genutzt und umgewandelt.

Natürliche Ressourcen wie Wasser, Wind oder die Sonne werden in Energie umgewandelt. Umwandlung findet aber auch im Bereich der Herstellung statt, indem das Rohprodukt zum Endprodukt wird: Aus Getreide wird Brot, aus Eisen wird Draht, aus Draht werden Ketten.

Diese Reihe kann beliebig fortgesetzt werden, denn Transformation ist ein alltäglicher Prozess.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here