Über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro freute sich in diesen Tagen das Kinderhospiz „Balthasar“ in Olpe.

Spendengeber war wieder einmal das Sanitätshaus Andreas Fritzsch aus Attendorn und Lennestadt. Wie schon in den Jahren zuvor verzichtete das Unternehmen in der Weihnachtszeit darauf, Präsente an Kunden und Geschäftspartner zu verschenken. Das so gesparte Geld wurde auf die stolze Summe von 1.000 Euro aufgerundet und erneut dem Kinderhospiz in Olpe zur Verfügung gestellt.

Aus den Händen von Geschäftsführer Jan Fritzsch nahm Hospizleiter Rüdiger Barth den Scheck dankbar entgegen.

Jan Fritzsch: „Unser Unternehmen weiß um die Wichtigkeit des Olper Kinderhospizes. Unsere Kunden und Geschäftspartner und nicht zuletzt unsere 13 Mitarbeiter an allen drei Standorten in Attendorn, Helden und Altenhundem waren begeistert von der Idee, das Geld erneut an „Balthasar“ zu geben. Denn hier ist jeder einzelne Euro gut aufgehoben.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here