Kurz vor dem Ende des Jahres 2016 wurde der kleine Leif geboren – er ist das 500. Baby, dem das Team des Geburtszentrums der HELIOS Klinik Attendorn auf die Welt geholfen hat. Die erstaunliche Geburtenzahl ist ein gutes Zeichen, dass die Attendorner Klinik weiter wächst.

„500 Babys, das ist schon etwas ganz Besonderes“, freut sich Dr. med. Karl Strasser, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Leiter des Geburtszentrums über den Zuwachs. „Dass dieses Ergebnis erreicht werden konnte, liegt zum einen am allgemeinen Geburtenanstieg in der Region, zum anderen aber auch in dem großen Vertrauen der Patientinnen und Patienten in unser Haus“, weiß der Chefarzt. „Die familiäre Atmosphäre in der Klinik, die persönliche Betreuung durch erfahrene Hebammen und Krankenpflegerinnen und –pfleger, aber auch die medizinische Betreuung mit moderner medizintechnischer Ausrüstung sind ihnen wichtig.“

Schon lange vor der Geburt, bei den monatlichen  Kreißsaalführungen an jedem 1. Mittwoch im Monat erfahren die werdenden Eltern alles, was notwendig ist und genutzt werden kann, um das Kind gesund zur Welt zu bringen. Für die Zeit vor und während des Geburtsvorgangs sind verschiedene Möglichkeiten zur Entspannung oder Schmerzlinderung vorhanden. Nach der Geburt bekommen die Mütter eine einfühlsame Unterstützung beim Stillen, die jungen Eltern werden in der Babypflege angeleitet. „Und eine gute Babyfotografie gibt es bei uns auch“, ergänzt Dr. Strasser. Das ist für viele Eltern ein wichtiges Kriterium – schließlich sollen die ersten Eindrücke vom neuen Familienmitglied professionell im Bild festgehalten werden.

 

Über 500 Geburten in der Helios Klinik Attendorn

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here