24 Kinder und Jugendliche der Judoabteilung des TV Attendorn absolvierten in der letzen Woche Ihre Gürtelprüfung in der Sporthalle.

Aufgrund der erfreulich hohen Anzahl an Prüflingen wurde auf zwei Matten geprüft. Auf der ersten Matte hatten Marvin Joest (1 Dan/ JC Halver) und Jörg Götzen (5 Dan) die Aufsicht. Für alle jungen Judokas auf dieser Matte war es die erste Prüfung überhaupt. Alle Kinder mussten Ihre bis dahin erlernten Würfe und Haltegriffe vorführen.

Trotz einiger Nervosität konnten sie die Prüfer überzeugen. Auch bei der Fallschule gab es nichts zu meckern. Somit konnten sich Yannis Hütte, Ayleen Schulz, Jonathan Hullerum, Eric Greitemann, Colin Kremer, Leonard Gutsev, Hannah Joschko, Maximilian Joschko, Adalbert Schneider, Kevin Kraft, Eva Nippel, Lucas Haag und Eileen Evdokimov nach bestandener Prüfung über den Weiß-Gelben Gürtel (8 Kyu) freuen.

Auch auf der zweiten Matte unter Leitung von Florian Müller (1 Dan) und Manuel Cordes (3 Dan) ging es für drei Kinder zum ersten Mal zur Prüfung. Aber auch Noah Miguel Buhs, Justin David Buhs und Sarah Ledigen konnten alle Ihre erlernten Techniken fehlerfrei zeigen und den Weiß-Gelben Gürtel in Empfang nehmen.

Für den Gelben Gürtel (7. Kyu) mussten die Prüflinge schon mehrere Würfe zeigen. Außerdem mussten alle vier Haltegriffe und deren Befreiungen beherrscht werden. Marieluise Schneider, Till Pompe, Leo Roll, Robert Haag, Kirill Wukkert, Theodor Schneider und Daria Krok schafften das ohne größere Probleme und haben die Prüfung bestanden.

Zum Schluss trat noch Janna Götzen an. Für Ihr Ziel den Gelb-Orangen Gürtel (6.Kyu), wurden neben fünf neuen Würfen auch schon erste Kombinationen von Bodentechniken verlangt. Aber auch Janna konnte die Prüfer überzeugen und schaffte die Anforderungen.

Nach dieser überstandenen Aufgabe freuen sich die Kinder jetzt auf das letzte Training vor Weihnachten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here