Noch keine Geschenkidee für Weihnachten?

Wir haben Ihnen aus dem Attendorner Veranstaltungskalender die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt. Da sollte für fast jeden etwas dabei sein.

Die Tipps gibt es natürlich mit direkter Online-Buchungsmöglichkeit, damit Sie zu Weihnachten nicht mit leeren Händen da stehen 😉

Los gehts …

11.01.2017 – 20:00 Uhr – Theater

Der letzte der feurigen Liebhaber – Komödie von Neil Simon

Der letzte der feurigen LiebhaberBarney Cashmans erotische Erfahrungen beschränken sich nahezu ausschließlich auf eine monogame, bislang 23-jährige Ehe mit seiner grundanständigen Highschool-Freundin Helma. Jetzt, im Alter von 47 Jahren, möchte der Familienvater und Besitzer eines New Yorker Fischrestaurants endlich seinen Horizont erweitern und – ist es Torschlusspanik oder männliche Emanzipation? – einmal im Leben etwas Aufregendes erleben. Doch das ist leichter gesagt als getan!

Möglicherweise ist der Schauplatz der von ihm geplanten Seitensprünge ungünstig gewählt – entschließt sich Barney doch, die Wohnung seiner penibel ordentlichen Mutter zu nutzen, während die ahnungslose ältere Dame für ein paar Stunden außer Hause weilt. Möglicherweise liegt es aber auch an Barneys zugegebenermaßen unglücklichen Damenwahl – zur Auswahl stehen: die forsche, Affären-gestählte Elaine, die neurotische Schauspielerin Bobbi und Helmas abgrundtief deprimierte Freundin Jeanette-, dass Barney nicht so recht zum Zuge kommt. Wer weiß?

Tickets: 11,- EUR
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

 

14.01.2017 – 19:30 Uhr – Sinfonische Musik

„…unendliche Weiten!“ – Ein Konzert von und mit dem Sinfonischen Blasorchester Ennest

musikzug-ennest-neujahrskonzert-2017In diesem Jahr steht das Motto des kommenden Konzerts ganz im Zeichen von Sternen und fremden Galaxien. Unter dem Motto „…unendliche Weiten!“ wird das sinfonische Blasorchester aus den Planeten von Gustav Holst „Mars“, „Jupiter“ und „Uranus“ musikalisch darbieten.

Als weiteres Highlight steht die Komposition „Sidus“ von Thomas Doss auf dem Konzertprogramm, dieses Originalwerk stellt ebenso wie die Planeten höchste Anforderungen an das gesamte Orchester! Als Kontrastprogramm erklingen im zweiten Teil Filmmusiken aus dem Science-Fiction-Genre wie Star Trek und Star Wars. Ein weiterer Höhepunkt in der Konzertvorbereitung des Musikzugs Ennest ist ein Probenwochenende mit Prof. Thomas Clamor dem Chefdirigenten der Sächsischen Bläserphilharmonie. Prof. Thomas Clamor ist kein unbekannter für die Musiker, so dirigierte Clamor auf dem Konzert 2010 „Klangbilder“, die Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski.

Das Konzert „…unendlichen Weiten!“ beginnt am 14.01.2017 um 19:30 Uhr in der Stadthalle Attendorn.

Tickets: 12,- EUR

 

18.01.2017 – 20:00 Uhr – Musical

Musical Highlights 2017

Die schönsten Songs in einer Show

Für viele Besucher, Medienvertreter und Fans der Produktion „Musical Highlights“ ist die Show seit Jahren bundesweit die Nr. 1. Es geht kaum besser! Das jedenfalls ist der Eindruck, wenn man die Kritiken des Publikums und der Medien nach den Touren der letzten Jahre sieht.

Musical-Highglights - Creativ Team Veranstaltungs GmbH / Fotograf: Micke Ovesson
„Ein gigantischer Abend“ (Gelnhauser Neue Zeitung 7.1.16), „Es stimmte alles“ (Badische Neue Nachrichten 8.1.16), „Höhepunkte im Minutentakt“ (Die Glocke 22.1.16), „Eine Galavorstellung der Extraklasse“ (Rheinpfalz 9.1.16), „Perfektion bis ins Kleinste“ (Borkener Zeitung 16.2.16), „Eine beeindruckende Show“ (Westfälische Nachrichten 27.1.16), „Interpreten vom Publikum begeistert gefeiert“ (Gießener Allgemeine Zeitung 18.1.16) sind nur einige wenige Schlagzeilen von unzähligen positiven Kritiken, die deutlich machen, warum die einzigartige Musical-Show „Musical Highlights“ seit vielen Jahren immer mehr Besucher begeistert und anzieht und sich von anderen Tour-Produktionen positiv unterscheidet.

Und das soll auch bei der Tour 2017 so sein. Dafür hat man hat sich mit weiteren Original-Interpreten und neuer künstlerischer Leitung verstärkt. „Musical Highlights“ setzt jetzt auf die Stärken von sieben Original-Interpreten und eine Programmauswahl, die den Abend zu einem echten Erlebnis für jeden Musicalliebhaber werden lässt. Es werden nur die Highlights geboten, für die man sonst viele und auch kostenaufwändige Reisen in die unterschiedlichsten Musicalstädte unternehmen muss. Das Musical kommt also mit „Musical Highlights“ zu den Musikfreunden – dies macht neben der Qualität der Show den Erfolg aus.

Wer Musicals mit seinen unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen mag ist bei „Musical Highlights“ genau richtig und kann sich auf einen unterhaltsamen und schwungvollen Abend mit tollen Stimmen, bekannten Musical-Songs und „Stars zum Anfassen“ freuen.

Tickets: von 39.90 € bis 49.90 €
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

 

21.01.2017 – 20:00 Uhr- Comedy

Markus Maria Profitlich – „Schwer im Stress“

Markus Maria Profitlich ist "Schwer im Stress"Stress ist auf dem besten Weg, die Volkskrankheit Nummer eins zu werden. Wir sind von allem und jedem gestresst: vom Job, von der Partnersuche, vom Urlaub mit den Kindern… und nicht zuletzt von unseren vergeblichen Versuchen, etwas gegen den Stress zu tun!
Der Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich hält uns in seinem brandneuen Soloprogramm den Spiegel vor und beleuchtet das Phänomen Stress lustvoll von den unterschiedlichsten Seiten – illustriert von haarsträubenden Beispielen aus seinem eigenen Kosmos.

Wie bringt man ein trödelndes Kind pünktlich zur Schule, ohne vor Wut ins Lenkrad zu beißen? Was tun, wenn man im Stau steht und nicht nur der Kragen, sondern auch die Blase bald platzt? Und was ist das passende Last-Minute-Geschenk für den neunzigjährigen Onkel? Ein Duftbäumchen für den Rollator?

Markus lässt Situationen, die wir alle schon mal erlebt haben, mit treffsicherer Komik vor unseren Augen entstehen. Er schlüpft in rasantem Tempo in verschiedenste Rollen, ergründet alltägliche Wahrheiten in witzigen Standups und gibt körperlich alles – zum größten Vergnügen seines Publikums, dass sich auf einen umwerfenden Abend freuen darf.
Aber Vorsicht! Für zwei Stunden sind Ihre Lachmuskeln schwer im Stress!

Tickets: 21,90 EUR
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

 

05.02.2017 – 17:00 Uhr – Jazz

„Shawn and the Wolf“ – mit Shawn Grocott, Posaune und Wolfgang Meyer, Gitarre

shawn-and-the-wolf„Shawn and the Wolf“ ist ein Musiker-Duo von ganz ungewöhnlicher Art. Der kanadische Posaunist und deutsche Gitarrist bilden ein Jazz Ensemble mit einer einzigartigen und selten gehörten Klangmischung; samtiger Posaunenklang trifft auf kristallklaren Hi-Fi Gitarrensound. Ihr Repertoire besteht aus einer unterhaltsamen Mischung ihrer Lieblings Jazz- und Pop Musik: Von Duke Ellington bis Esbjörn Svensson, the Carpenters bis Michael Jackson und selten gehörten musikalischen Schätzen aus Brasilien sowie Eigenkompositionen – speziell für diese besondere Besetzung arrangiert.

Tickets: 10,- EUR
Rathaus Attendorn – Kölner Straße 12, 57439 Attendorn

 

07.02.2017 – 20:00 Uhr – Bühnenshow

Chinesischer Nationalcircus – The Grand Hongkong Hotel

attendorner geschichten - chinesischer nationalcircusNeues Programm, neue Wunder! Auch in der kommenden Saison 2016/2017 wird die Einheit von Körper, Geist und Seele durch Ausnahmeartisten einem europäischen Publikum näher gebracht. Nachdem der Chinesische Nationalcircus in den letzten Jahren anhand von Geschichten in, mit und um legendäre Standorte, Städte und Metropolen Chinas deren fremde & faszinierende Kultur einer breiten Besucherschicht hat erfolgreich zugänglich machen können, will man im Produzententeam an dieser Serie unbedingt festhalten. Daher folgt nun nach den Erfolgsshows wie Shanghai Nights, Verbotene Stadt und Chinatown folgerichtig der letzte noch fehlende Hotspot aus dem Reich der Mitte: HONGKONG!

  • Der chinesische Nationalzirkus ist zu Gast in der Stadthalle Attendorn

 

10.03.2017 – 20:30 Uhr- Rock

Völkerball – A Tribute to Rammstein

99 % Rammstein – 100 % Völkerball

Völkerball - RammsteinVölkerball heißt die Band – A Tribute to Rammstein lautet der Untertitel. Wie groß dieser Untertitel geschrieben wird, steht schon fest, bevor Völkerball den ersten Ton gespielt hat. Der Vorhang fällt und gibt endlich den Blick auf das vollendete Bühnenbild und eine überwältigende Kulisse frei. Hier wird sich in den nächsten beiden Stunden eine für Auge und Ohr kaum fassbare Inszenierung abspielen, in der durch ausgefeilte Lichtshow und haargenau platzierte Pyroeffekte brillante visuelle Akzente gesetzt sind.

Bricht dann erst der brachiale Rammstein-Sound unerbittlich hart auf den Konzertbesucher nieder, wie der Hammer auf den Amboss und erklingt erst einmal die sonore – eigentlich ja unverwechselbare – Rammstein-Stimme aus der Kehle des Völkerball- Frontmanns René Anlauff, so ist die Illusion perfekt. Völkerball spannt einen musikalischen Bogen durch die komplette Rammstein- Discografie und lockt damit nicht nur echte Rammstein Fans aus der Reserve.

Mithilfe von mühevoll nachgebildeten Requisiten, Outfits und Maske verstehen es die sechs Völkerball-Musiker dabei so perfekt in die Rollen ihrer jeweiligen „Vorbilder“ zu schlüpfen, dass sich selbst gestandene Rammstein Fans ungläubig die Augen reiben.

Mit scheinbar abwesenden, toten Blicken und den typischen, kantigen und entschlossenen Bewegungen und Gesten verkörpert Völkerball gekonnt die fremde und kühle Ausstrahlung, die Rammstein so unnahbar erscheinen lässt. Die Band scheint in eine andere Welt versetzt, eingehüllt in eine urgewaltige Atmosphäre, die sich in den gnadenlosen Texten der Rammstein-Songs

Tickets: 23,- EUR
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

 

10.03.2017 – 20:00 Uhr – Klassik

„Best of NRW“

mit Sergey Dogadin, Violine und Gleb Koroleff, Klavier

Best of NRW 2017Sergey Dogadin wurde 1988 in Sankt Petersburg geboren und stammt aus einer traditionsreichen Musikerfamilie. Mit fünf Jahren begann er mit dem Violinspiel bei dem berühmten Professor Lev Ivaschenko. 2012 schloss er seine Ausbildung am St. Petersburger Konservatorium ab, von 2012 bis 2014 studierte Sergey an der Musikhochschule Köln sowie ab 2013 bis 2015 an der Hochschule für Musik in Graz. Er gewann internationale Wettbewerbe, so etwa den „Internationalen Andrea Postaccini Violinwettbewerb“ (1. Preis, Sonderpreis und Grand Prix in Italien, 2002).

Gleb Koroleff wurde 1988 in Riga als Sohn einer Musikerfamilie geboren und erhielt im Alter von vier Jahren seinen ersten Klavierunterricht von Anita Page an der E. Darzins Musikschule. Von 2005 bis 2009 studierte er bei Tamara Koloss an der Zentralen Musikschule des Moskauer Tschaikowsky Konservatoriums. 2009 wurde er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln aufgenommen. Gleb konzertierte im In- und Ausland. Zudem machte er Rundfunkaufnahmen für Latvijas Radio Klassik und den Bayerischen Rundfunk und ist 1. Preisträger bei Wettbewerben in Verona/Italien und München.

Tickets: 10,- EUR
Rivius Gymnasium (Aula) – Westwall 48; 57439 Attendorn

 

29.03.2017 – 20:00 – Theater

Paulette – Oma zieht durch

Kriminalkomödie nach dem gleichnamigen französischen Kinohit von Jérôme Enrico

Paulette - Oma zieht durchWer sagt denn, dass Geld nicht doch glücklich machen kann? Oma Paulette muss von Grundsicherung leben, ist verbittert, bösartig und extrem rassistisch. Als der Gerichtsvollzieher auch noch die Möbel holt, reicht es. Sie nimmt ihr Leben in die Hand und wird vom Sozialfall zu einer äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau. Kleiner Schönheitsfehler: Paulette dealt mit Drogen. Und das zunächst ziemlich ungestört von der Obrigkeit, denn wer würde so etwas schon bei einer Frau ihres Alters erwarten? Dafür muss sie sich Konkurrenten und Neider aus der Unterwelt vom Hals halten. Das materiell nun viel bessere Leben, wie auch die für den Geschäftserfolg unumgängliche Begegnung mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe bewirken etwas.

Paulette entdeckt Seiten an sich, die sie regelrecht sympathisch erscheinen lassen – na beinahe, jedenfalls…

Tickets: 11,- EUR
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

 

07.05.2017 – 17:00 Uhr- Klassik

„Mariani Klavierquartett“

mit Philipp Bohnen, Barbara Buntrock, Peter-Philipp Staemmler, und Gerhard Vielhaber

Mariani KlavierquartettNach ihrem ersten gemeinsamen Konzert beim Festival „Hagnauer Klassik“ und weiteren Auftritten bei verschiedenen Kammermusikfestivals entstand Ende 2009 das Mariani Klavierquartett. 2011 wurde das Quartett beim deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium ausgezeichnet und bestritt in den folgenden 2 Jahren über 30 Konzerte im Rahmen der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler. Einladungen zu renommiertem Festspielen und großen Bühnen folgten; das Debüt in der Berliner Philharmonie wurde live im Deutschlandradio Kultur gesendet.

Von „Esprit und Leidenschaft“, von „Lebendigkeit und Spielfreude“ sowie einem Musizieren „mit meisterliche Reife“ spricht die stets begeisterte Kritik. In ihrem Programm in Attendorn stellen die jungen Künstler dem 1. Klavierquartett von Gabriel Fauré das Klavierquartett Nr. 1 seines Schülers George Enescu gegenüber.

Tickets: 10,- EUR
Rivius Gymnasium (Aula) – Westwall 48, 57439 Attendorn

 

13.05.2017 20:00 Uhr – Kabarett

Herbert Knebels Affentheater – „Männer ohne Nerven“

Herbert Knebel AffentheaterBoh glaubse, schon wieder en neues Programm von Herbert Knebels Affentheater! Tja, und son neues Programm brauch natürlich auch en Name, und der is: Männer ohne Nerven. Jetz mach der eine oder andere denken, dat hab ich mir schon immer gedacht, dat die keine Nerven haben, sons würden se so Programme nich machen. Und dat stimmt auch! Aber et gibt noch jede Menge Situationen im Leben von uns, speziell als Mann, wo du mit Nerven keine Chance has, nich ma mit Nerven wie Drahtseile, zum Beispiel bei die erste Kontaktaufnahme mit ein andern Geschlecht oder auch Kindergeburtstach oder S-Bahn fahren oder nach 18.00 Uhr inne Essener Zitty… Gut, dat sind gez Extrembeispiele, aber kommt ja vor. Jedenfalls geht et um all sowat in unserm Programm, aber nich nur, sons wär ja langweilig. Deswegen is auch wieder töfte Musik mit dabei und jede Menge spitzen Witze, wo man denkt, da hätt ich auch selber drauf kommen können und gez muss ich dafür auch noch Eintritt zahlen. Ja, Ihr habt Nerven!

Viel Spass also beim Zukucken dabei, wat wir ohne Nerven so alles anrichten!

Tickets: 27,40 EUR
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

25.05.2017 – 18:00 Uhr – Comedy

Jürgen B. Hausmann – Wie jeht et? Et jeht!

j-b-hausmannUnverzichtbare Alltagsweisheiten – damit trumpft Jürgen B. Hausmann in seinem neuen Programm „Wie jeht et?“ – „Et jeht!“ auf, das er am 25.05.2017 in der Stadthalle Attendorn ab 18 Uhr dem Publikum präsentiert. Darin unterhält er wieder mit wunderbarem „Kabarett direkt von vor der Haustür“, wirft seinen liebevoll-komödiantischen Blick in Küchen, Vereinsheime und Musiktruhen und knöpft sich all die beliebten Sprüche, Floskeln und Lebensweisheiten vor, die zu jedem gepflegten Gespräch zwischen Tür und Angel, über den Gartenzaun oder an der Käsetheke gehören.

So banal solche Sprüche auch klingen mögen, enthalten sie doch oft erstaunlich tiefsinnige Erkenntnisse, davon ist der Kabarettist überzeugt. „Heut und morjen noch, dann hammer widder übermorjen!“, enthülle dem Rheinländer etwa das schier unergründliche Rätsel der Zeit, so Jürgen B. Hausmann. Die Gewissheit, „dat man de Leute nur vor d’r Kopp kuckt“, habe schon manche Ehe gerettet. Und im ehemaligen Lehrer Hausmann ließ sie zumindest die Hoffnung keimen, dass sich in den Köpfen der heutigen Schüler mehr befindet, als manches Schulhofgespräch vermuten lässt.

Hausmann, der 2014 seinen 50. Geburtstag feiert, schwelgt mit dem Publikum auch gerne in Erinnerungen an die gute alte Zeit, als man es sich in der Küche noch auf der Eckbank „jemütlich“ machte und die TV-Welt noch heil war – außer natürlich in Dallas, Denver und in der Schwarzwaldklinik. Und schon sind wir mittendrin in einer seiner herrlich überdrehten Bühnennummern: Professor Brinkmann, der Mon Chéri der Medizin, eilt zwischen Schwarzwälder Kirsch und Kirschwasser zum nächsten Notfall …

Tickets: 29,90 EUR

25.05.2017 – 18:00 Uhr
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

 

09.06.2017 – 20:00 Uhr- Comedy

Markus Krebs – „Permanent Panne“

Markus KrebsHumor muss Panne sein! Dies wird Markus Krebs auch in seinem dritten Live Programm „Permanent Panne“ unter Beweis stellen. Ein Comedian, der es wie kaum ein anderer versteht, mit herrlich schrägen Doppeldeutigkeiten und genialem Wortwitz eine Lachsalve nach der anderen zu produzieren. Er plündert in seinem eigenen Leben und findet ständig aufs Neue absurde Situationen und Anekdoten.

Ob im Kleingartenverein, in der Kneipe oder bei dem Versuch, mit seinem Kumpel „TNT Schorsch“ nach Grundwasser zu bohren – Markus Krebs bleibt sich treu und präsentiert mit feinsinnigem Humor seine Geschichten, die bis zur Gesichtslähmung führen.

Zwei Stunden mit Markus Krebs sind wie ein Abend mit einem alten Kumpel an der Theke – Mitten aus dem Leben und mit einer gehörigen Portion Ruhrpott-Charme.

Tickets: 24,10 EUR
Stadthalle Attendorn – Breslauer Straße 40, 57439 Attendorn

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here