In Abstimmung mit der Kreispolizeibehörde sowie der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Attendorn veranlasst der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen in Netphen, eine weitere Änderung der Verkehrsführung im Einmündungsbereich des „Biggeweg“ in die L539 (Kölner Straße). Der zu Gunsten einer zweiten „Geradeausspur“ – in Fahrtrichtung Attendorn – temporär eingezogene Linksabbiegestreifen im Zuge der Kölner Straße wird wieder aktiviert. Demzufolge wird die Kölner Straße in Fahrtrichtung Attendorn wieder auf nur eine Fahrspur reduziert.

Die Änderung der Verkehrsführung wird erforderlich, da sich nach neuesten Abschätzungen der Zeitschiene für die Instandsetzung der Ihnetalbrücke auf Sommer 2017 belaufen und eine derart lange Einschränkung der Erreichbarkeit der Institutionen im Zuge des Biggeweges nicht zuzumuten ist.

 

„Verkehrsproblematik“ Attendorn im Zuge der Kölner Straße/Eckenbachtal

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here