Mit einer mehr als turbulenten Komödie beginnt die Theatergruppe Helden im Oktober die neue Spielzeit.

Die aus der Feder von Andreas Wening stammende schräge Geschichte um den KFZ-Meister Günther Pöppel liefert den Improvisationskomödianten genügend Vorlagen für pfiffige Dialoge und spontane Einlagen. Dass dies die Besonderheit der Heldener Laienschauspieler ist, könnten im Frühjahr 500 begeisterte Zuschauer in der ausverkauften Attendorner Stadthalle erleben, wo die Repetaler ihr Können auf großer Bühne unter Beweis stellten.

In dem eingespielten Ensemble, in dem alleine Ulrich Gabriel, Maik Wegner und Klaus Gabriel zusammen auf über 60 Jahre Bühnenerfahrung kommen, feiert in dieser Spielzeit Charlotte Gabriel ihr Debüt.

Zunächst stehen drei Aufführungen in der heimischen Schützenhalle in Helden auf dem Programm. Zur Premiere am Freitag (21.10.2016) sowie am Samstag (22.10.2016) wird um 20:00 Uhr der Vorhang zu drei Akten bester Unterhaltung geöffnet. Einlass ist jeweils um 19:00 Uhr. Karten (5,00 €, ermäßigt: 2,50 €) für diese beiden Vorstellungen können ab 4. Oktober online unter www.theatergruppe-helden.de sowie tel. unter 0152 33617388 (tägl. 18-21 Uhr) reserviert werden.

Am Sonntag, 23.10.2016  sind alle Seniorinnen und Senioren des Repetals zum traditionellen Seniorennachmittag eingeladen. Die Aufführung beginnt um 15:00 Uhr, Einlass in die Schützenhalle ist ab 14:30 Uhr. Für diese Veranstaltung sind keine Platzreservierungen notwendig. Für den Seniorennachmittag hat die Theatergruppe einen Fahrdienst eingerichtet. Anmeldungen dazu telefonisch unter 0152 33617388 bis spätestens Freitag, 21.10.2016.

Weitere Aufführungen in der Umgebung sind in Vorbereitung. Hierüber und über alles Wissenswerte zur Theatergruppe informiert das Internetangebot unter www.theatergruppe-helden.de.

 

Theatergruppe Helden startet am 4. Oktober 2016

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here