Am letzen Wochenende fanden in Lünen die Bezirkseinzelmeisterschaften der Judoka der Altersklasse U10 statt. Vom TV Attendorn war Janna Götzen in Ruhrgebiet gereist und das mit Erfolg.

Ein Woche zuvor hatte sich Janna durch einen zweiten Platz bei den Kreismeisterschaften in Freudenberg für dieses Turnier qualifiziert.

In Lünen musste sie recht früh an den Start, doch war sie von Beginn an hellwach. In der ersten Begegnung, gegen die spätere Zweite aus Wattenscheid, ging Janna über die volle Kampfzeit. Nur einmal erlaubte sie sich eine kleine Unachtsamkeit, was zu dem einzigen Punkt dieser Begegnung führte und damit zum Sieg der Gegnerin. Aber Janna steckte nicht auf, denn jede Niederlage konnte jetzt das Aus bedeuten. Die nächste Runde überstand sie durch Aufgabe Ihrer Gegnerin schadlos. Nun war sie im Kampf um Platz drei angekommen. Hier traf Janna auf die Kreismeisterin aus Siegen gegen die sie letzte Woche noch das Nachsehen hatte. Doch Janna hat sich den Kampf eingeprägt und ging mit  neuer verbesserter Griffhaltung in den Kampf. So hatte die Siegerländerin keine Chance und Janna beherrschte die Begegnung. Nach Ablauf der Kampfzeit entschieden sich die Mattenrichter richtigerweise für Janna als Siegerin. Somit stand sie verdient auf dem Treppchen und freute sich riesig über Ihren Erfolg bei ihrem bis dahin größten Turnier.

 

Janna Götzen bei den Bezirksmeisterschaften auf dem Treppchen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here