Wenn kölsche Bands die Bühne rocken, ist Partystimmung garantiert. So auch sicher zum Beginn der Karnevalsession am So.13.11.2016 ab 18 Uhr wenn mit „Cat Ballou“ und „Kasalla“ gleich zwei Kölner Top-Acts in Attendorn gastieren.

Das Ford Autohaus Weil und der Sauerlandkurier präsentieren die beiden Bands, die als die Kölschrockbands der Musikszene gehandelt werden . Sie sind in und um Köln ein Garant um selbst die großen Hallen und Festivals auszuverkaufen. Dieser Konzertabend wird sicher ein besonderes Erlebnis für jeden, der gern Kölschrock hört.

 

Cat Ballou schafften ihren großen Durchbruch 2012 mit der veröffentlichten Kölnhymne ET JITT KEI WOOD. Die Single ist seit dem Jahr für Jahr in den Top 50 der Deutschen Singlecharts zu finden und wurde bis heute weit über 4 Millionen mal auf YouTube, Spotify und allen anderen bekannten Portalen angeklickt und downgeloadet. Doch der Song sollte kein One-Hit-Wonder bleiben. 2013, ein Jahr später erschien das Album LOKALPATRIOT (Platz 49 der Deutschen Albumcharts) und darauf der Folgehit HÜCK STEIHT DE WELT STILL (Platz 69 in den Deutschen Singlecharts), sowie die Topsongs MING STADT, KÖNIG, DO UN ICH und einige weitere Titel die auf keiner Party fehlen dürfen.

Kölschrock der Extraklasse: Cat Ballou Nicht weniger spektakulär liest sich der Werdegang der Musiker von „Kasalla“. Im Sommer 2011 starteten sie mit dem Slogan „Alles kann – Kölsch muss“ ihre Karriere. Auftritte als Support-Act der Kölner Bandlegenden „De Höhner“ und „Brings“ folgten. Anfang 2015 sprangen „Kasalla“ mit ihrem dritten Studioalbum „Us der Stadt met K“ dann auf Platz 12 der deutschen Charts.Das Debüt-Album loben Kritiker als „das beste, was seit Jahren an kölscher Musik auf eine CD gepresst worden ist“ „Pirate“ wird zum meistgespielten Song des Jahres. Im November 2012 erscheint mit „Immer en Bewäjung“ das zweite Album innerhalb von knapp 10 Monaten. Der Kölner Stadt-Anzeiger schreibt: „Als vor zwölf Monaten ´Et jitt Kasalla´ erschien, sprachen viele vom besten kölschen Album seit Jahren. Nun müssen sie ihr Urteil revidieren. Die zweite Platte der Band ist noch besser als die erste.“ 2014 erhalten Kasalla den deutschen Musikautorenpreis der GEMA in Berlin und unfassbare 12.000 Menschen wollen ihr erstes eigenes Open-Air im Tanzbrunnen erleben. Der Höhepunkt: Das dritte Studioalbum „Us der Stadt met K“ springt Anfang 2015 auf Platz 12 der deutschen Charts. Es gibt derzeit keine kölsche Bands, die musikalisch so sehr am Puls der Zeit produzieren und auch anderen nationalen wie internationalen Pop-/Rock-Produktionen das Wasser reichen können.

Tickets gibt es ab sofort bei allen bekannten Vorverkaufsstellen:

Attendorn: Bürgerbüro im Rathaus, Autohaus Ford Weil, Frey Buch & Papier – Attendorn Biekenhofen: Kultur & Reisedienst – Finnentrop: Tolle Reisebüro – Olpe: Reisebüro Hilbich-
Siegen: Euro Ticket Store – Lennestadt: Westfalenpost Leserladen und Ticketservice www.phono-forum.de

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here