Die St. Laurentius-Schule in Attendorn, Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, hat einen neuen Schulleiter: Dr. Christof Langenbach. Im Rahmen einer frohen Feier der gesamten Schulgemeinschaft wurde der ehemalige Leiter der Förderschule am Sterndill in Netphen jetzt offiziell in sein Amt eingeführt.

Nach dem Ausscheiden von Michael Rösch Mitte 2015 hatte Dr. Langenbach die Leitung der Schule in der Trägerschaft des Kreises Olpe bereits kommissarisch übernommen.

Landrat Frank Beckehoff hieß den neuen Schulleiter herzlich willkommen und dankte dem erfahrenen Pädagogen, dass er diese verantwortungsvolle Aufgabe übernommen habe und nun mit neuen Ideen und neuem Schwung dieser Förderschule des Kreises Olpe vorstehen werde.
Dr. Langenbach übernehme ein wohlbestelltes Haus sowohl in Bezug auf das Gebäude, die Einrichtung und Ausstattung als auch das eigentliche Leben der Schule betreffend. Das Motto der Schule „Im vertrauten Miteinander eigene Wege und Zeit zum Wachsen finden“ sei Anspruch und Ziel des schulischen Handelns.

Dr. Langenbach freute sich, dass er mit den 413 Tagen Vorlauf einen guten Einstieg an der Schule gehabt habe. „Viele Menschen haben dazu beigetragen, dass ich gerne Leiter dieser Schule bin und weiterhin morgens aus dem Siegerland nach Attendorn komme.“

Doch sieht der promovierte Sonderpädagoge auch die Herausforderungen für die kommenden Jahre. „Es gibt viele Veränderungen, von der Inklusion bis hin zu den Flüchtlingen. Da werden wir mit unserer Fachlichkeit mehr denn je gebraucht.“

Neben den Reden brachten sich auch Schüler und Kollegen ein. Es wurde gesungen und musiziert, es wurden Geschenke überreicht und Texte vorgetragen. Und während die Gäste zu einem Stehempfang in die Trainingswohnung geladen wurden, gab es für die Schüler Gratiseis vom Eiswagen.

 

Die St. Laurentius-Schule hat einen neuen Schulleiter

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here