Anwalt oder nicht? Bei Rechtsfragen richtig handeln

44

Guter Rat ist teuer – das weiß nicht nur jeder, der das entsprechende Sprichwort kennt. Dabei ist mit „teuer“ in diesem Fall gar nicht „viel Geld kosten“ gemeint, vielmehr ist es als Synonym für „wertvoll“ zu verstehen. Generell stimmt beides: Gerät man in eine Situation, in der rechtlicher Beistand nötig wird, erschrickt man beim Blick in die Gebührenordnung – Stundensätze von 100 Euro und mehr sind nämlich keine Seltenheit. Ein Verzicht auf anwaltliche Hilfe verringert allerdings in den meisten Fällen die Aussichten auf Erfolg enorm – die deutsche Rechts- und Gesetzeslage ist zu komplex, als dass sich komplizierte Rechtsstreitigkeiten im Alleingang meistern ließen.

Rechtsstatus: Es ist kompliziert

Mittels einer Rechtsschutzversicherung kann man sich zumindest für den Fall absichern, dass man unfreiwillig in einen Rechtsstreit hineingezogen wird – die Kosten für einen Anwalt sowie die eventuell anfallenden Gerichtskosten übernimmt dann die Versicherung.

Eine solche Versicherung hilft allerdings nicht, wenn man selbst die Initiative ergreifen möchte, um zu seinem Recht zu kommen. Und ohne Anwalt wird das in den meisten Fällen recht schwierig, zu komplex sind in Deutschland die gesetzlichen Grundlagen, Regelungen und Verordnungen. Gerade wenn es um steuerliche Fragen geht, graust es vielen Deutschen vor den Herausforderungen, die mit einer Anfechtung des Steuerbescheids einhergehen. Der Wunsch nach einer Vereinfachung des Steuerrechts ist daher ebenso alt wie aktuell.

Doch auch in anderen Situationen kommt man oft nur mit anwaltlichem Beistand weiter. Fragen wie „Ist die Kündigung durch meinen Arbeitgeber rechtens?“, „Steht mir eine Abfindung zu?“, „Die Versicherung zahlt nicht – darf sie das?“ oder „Ich habe meinen gewünschten Studienplatz nicht bekommen – soll ich eine Klage anstreben?“ lassen sich im Alleingang kaum klären.

Erfolgschancen prüfen

Aufgrund der bereits angesprochenen hohen Kosten ist es sinnvoll, erst einmal zu prüfen, ob das Einschalten eines Anwalts überhaupt Erfolg verspricht. Eine kostenfreie Erstberatung durch einen geprüften Anwalt zu rechtlichen Fragen aller Art bietet zum Beispiel das Portal FragRobin. Für den Fall, dass weitere Schritte notwendig sind, wird man dort auf Wunsch bei der Suche nach einem geeigneten Anwalt unterstützt.

Auf diese Weise kann man ohne viel Aufwand herausfinden, ob es überhaupt sinnvoll ist, das Anliegen weiterzuverfolgen und dafür Zeit und Geld aufzuwenden. Denn guter Rat ist eben teuer.

Bildrechte: Flickr Ying und Yang 335/365 Dennis Skley CC BY ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here