Jahreskonzert des Kreis-Jugendblasorchesters – Letztes Konzert unter Leitung von Ingo Samp

attendorner geschichten - ingo samp

Herbstzeit ist Konzertzeit. Ein Höhepunkt im musikalischen Herbst ist traditionell das Jahreskonzert des Kreisjugendblasorchesters Olpe. Doch das Konzert am Sonntag, 25. September, ab 17 Uhr in der Stadthalle Attendorn ist in diesem Jahr ein besonders Besonderes. Zum 16. und letzten Mal steht das Orchester unter der Leitung von Ingo Samp. Im nächsten Jahr wird Harry Vorselen das Orchester zunächst übernehmen.

Ingo Samp hat für sein letztes Konzert als musikalischer Leiter mit dem Orchester ein besonderes beeindruckendes Programm zusammen gestellt.

Mit intensiven Proben, u.a. mit einem Probenwochenende im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg, bereiten sich die 60 jungen Musikanten  aus 23 heimischen Blasorchestern, darunter 11 neue Mitglieder, auf das große Konzert vor. Auf dem Programm stehen wieder Orginalwerke für sinfonisches Blasorchester, gepaart mit instrumentalen Ausflügen in die Unterhaltungsmusik.

Kernstück des Programms und einziges Stück des ersten Teils ist die Sinfonie Nr. 1 „Herr der Ringe“ von Johann des Meij. Das Werk ist eine Herausforderung an Orchester  und Dirigent, technisch extrem anspruchsvoll und dennoch mit vielen Passagen gespickt, die direkt ins Ohr des Publikums gehen. In der Sinfonie werden in fünf einzelnen Sätzen verschiedene Helden und Szenen aus Tolkiens berühmten Roman „Der Herr der Ringe“ beschrieben. Fast jeder kennt sie die Geschichte um den Hobbit „Frodo“, der einen Zauberring geschenkt bekommt und ihn mit seinen Freunden gegen böse Mächte verteidigt.

Johan de Meij erzählt die Geschichte musikalisch nach, charakterisiert mit den Mitteln der Musik auf unnachahmliche Art Gandalf den Zauberer, das lustige Volk der Hobbits, die Kreatur Mollum, die Reise der Gefährten, der Kampf gegen die Orks und so weiter. Es ist ein 45 Minuten langes Mammut-Werk, bei dem nicht nur Herr der Ringe-Fans auf ihre Kosten kommen.

Im zweiten Konzertteil legt das Kreisjugendblasorchester zunächst ein spannendes Arrangement des neuesten Star Wars-Films auf, die „Symphonic Suite from Star Wars: The Force awake“. Mit dem Jazz-Standard „Sing, sing, sing“ von Louis Prima und den Highlights aus dem ABBA-Musical „Chess“ mit vielen bekannten Melodien geht das Jahreskonzert zu Ende.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 25. September, um 17 Uhr in der Stadthalle Attendorn. Karten gibt es im Vorverkauf bei den Mitgliedern des Orchesters und bei KJBO-Manager Klaus-Michael Becker (Tel. 0175/7055201, e-Mail: klaus-michael.becker@kmv-olpe.de) sowie an der Abendkasse.

Das Jugendblasorchester des Kreises Olpe (KJBO):

Das Kreis-Jugendblasorchesters wird getragen vom Kreismusikverband Olpe und setzt sich aus talentierten jungen Musikern seiner Mitgliedsvereine zusammen, die einmal über den musikalischen Tellerrand ihres Heimatvereins hinaus schauen möchten. In diesem Jahr musizieren 60 junge Musikerinnen und Musiker aus 23 Mitgliedsvereinen zusammen. Weitere Infos gibt es unter www.kmv-olpe.de oder bei KJBO-Manager Klaus-Michael Becker unter Tel. 0175/7055201.

attendorner geschichten - kjbo
Das Kjbo bei seinem Wettbewerb 2016 am Gardasee

Der Herr der Ringe in der Stadthalle Attendorn

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here