Gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Richard Sondermann, dem Geschäftsführer Michael Wulf, dem Schirmherrn Landrat Frank Beckehoff und PHK Georg Feldmann(unten außen von links) stellten sich die soeben für ihr vorbildliches verhalten im Straßenverkehr Ausgezeichneten dem Fotografen Foto: Karl-Hermann Ernst
Gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Richard Sondermann, dem Geschäftsführer Michael Wulf, dem Schirmherrn Landrat Frank Beckehoff und PHK Georg Feldmann(unten außen von links) stellten sich die soeben für ihr vorbildliches verhalten im Straßenverkehr Ausgezeichneten dem Fotografen
Foto: Karl-Hermann Ernst

Das war neu bei der Auszeichnung bewährter Kraftfahrer am vergangenen Freitagnachmittag im Kreishaus: Zur Verabschiedung erhielt jede(r) der soeben Ausgezeichneten eine Kreisverkehrswacht Olpe – Jutetasche mit der Broschüre „Fit bleiben im Straßenverkehr, Tipps für die Generation 50 plus“, einer Parkscheibe, einem Kugelschreiber, einem Reflektorenband für die dunkle Jahreszeit und einen Flaschenöffner vom stellvertretenden Vorsitzenden Richard Sondermann und dem Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Olpe Michael Wulf als kleines Dankeschön überreicht.

Zuvor hatten beide und auch der Schirmherr der KVW, Landrat Frank Beckehoff, den 18 Damen und Herren, die für ihr vorbildliches Fahren in den letzten 40 bzw. 50 Jahren und länger ausgezeichnet werden sollten, für ihre bewusst rücksichtsvolle Beteiligung am Straßenverkehr gedankt. Schließlich habe das nicht nur für keine Unfälle sondern besonders auch für keine Punkte in Flensburg gesorgt. Sie seien damit für die anderen Verkehrsteilnehmer ein hervorragendes Beispiel.

Geschäftsführer Michael Wulf erläuterte den Anwesenden zunächst den Aufbau der Verkehrswachten im Bundesgebiet bis hin zum Kreis Olpe und deren Aufgaben. Im Anschluss wies er auf einen der Schwerpunkt der kommenden Jahre hin, der sich insbesondere mit dem Thema „Senioren im Straßenverkehr“ beschäftigen wird. Dazu würden Seminare für interessierte Gruppen angeboten. Man möge sich bei Interesse bei ihm melden.

Nachdem der Schirmherr und der stellvertretende Vorsitzende der KVW Urkunden, Plaketten und Nadeln an die betroffenen Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer übergeben hatten, befasste sich der Leiter des Verkehrskommissariats der Kreispolizeibehörde, Polizeihauptkommissar Georg Feldmann, in einem kurzen Referat mit dem Thema Unfallflucht, von der es im Jahre 2015 im Kreis Olpe immerhin 424 gemeldete Fälle gegeben habe, Straftaten, die nicht zu unterschätzen seien.

Ausgezeichnet für ihr vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr wurden Cäcilia Becker (Olpe) und Peter Weiß (Drolshagen) mit der Goldplakette für 40 Jahre.

Werner Eckert, Franz Josef Schulte, Ernst Stumpf und Bruno Wortmann aus Attendorn, durften die Plakette mit dem goldenen Lorbeerblatt für eine mindesten 50-jährige vorbildliche Verhaltensweise im Straßenverkehr in Empfang nehmen. Die gleiche Plakette erhielten Friedhelm Beul aus Drolshagen, Karl-Heinz Baier, Heinz-Friedrich Blum, Josef Greiten (Finnentrop), Liesel Albrecht, Heinz-Peter Paul, Walter Schäfer (Lennestadt), Siegfried Brüder, Willi Ledig, Gertrud Menne, Dieter Witzorrek (Olpe) sowie Manfred Stellmacher aus Wenden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here