Auf Einladung des CDU Ortsverbands Attendorn erkundeten 30 CDU Mitglieder und interessierte Bürger unter fachkundigerLeitung von Hettwich vom Himmelsberg die aktuelle und zukünftige Baustellensituation in der Attendorner Innenstadt.

Unter dem Motto „Attendorn – dreimalig einmalig: von twersen Autofahrern, gefährlichen (Bau-)Hütchenspielen und Geschäfte im Dornröschenschlaf“ lud der CDU Ortsverband Attendorn ein, die Situation in der Innenstadt einmal durch eine andere Brille zu sehen. Die bekannte Attendorner Stadtführerin Hettwich vom Himmelsberg  nahm die Herausforderung an und spitze an verschiedenen Orten in Attendorn die Fragen vieler Bürger pointiert und im besten Sinne politischen Kabaretts zu und hielt so allen Teilnehmern den Spiegel vor.

Während der Führung und beim anschließenden CDU -Stammtisch hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit mit Jochen Ritter, seit November letzten Jahres CDU-Kreisvorsitzender,  ins Gespräch zu kommen, der sich extra aus Olpe auf den Weg gemacht hatte um sich über die Entwicklungen in Attendorn zu informieren.

Weitere Informationen zur Innenstadtentwicklung sind auf der Homepage der CDU Attendorn unter www.cdu-attendorn.de abrufbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here