Der Yacht-Club Lister (YCL) hatte was zu feiern. Vor 50 Jahren zog der Club von der Lister an die Biggetalsperre. Zunächst hatte sich Club dabei ein anderes Areal ausgesucht. Dort steht heute das Bootshaus des Ruhrverbandes. Auf Grund dessen wurde dem YCL 1966 vorgeschlagen, an der breitesten Stelle des Sees seinen Hafen zu gründen. Gerne wollte man dies tun, jedoch gab es nun Bedenken seitens der Kirche. Just unter dem geplanten Hafen war früher geweihtes Land in Form eines Friedhofs. Die Kirche sah das Land von
eventuellen Bordparties entweiht. Erst eine großzügige Spende des Clubs an die Kirche konnte diese von der Ernsthaftigkeit und Gediegenheit des Vereins überzeugen. Dieses Ereignis wurde am Samstagabend clubintern gefeiert, am Sonntag war jedermann eingeladen, um den Club näher kennenzulernen.

Attendorner Geschichten - Yacht-Club Lister
Der 1. Vorsitzende Michael Schröder
beim Anschneiden der Jubiläumstorte

Die Club-Gastronomin Petra Kurschus und ihr Team warteten am Samstagabend mit einer tollen Jubiläumstorte auf. Per essbarem Fotodruck und mit allen Konditorfertigkeiten wurde eine Torte im Frankfurter Kranz Stil hergestellt. Der Clubvorsitzende Michael Schröder hatte die Ehre, den Kuchen anzuschneiden.

Frisch und fit startete man am Sonntag in den Tag der offenen Tür. Von 11 bis 18 Uhr stand das Clubtor weit offen und hieß alle Interessierten willkommen. Aufgebaut waren verschiedene Stationen, an denen die Clubaktivitäten näher in Augenschein genommen werden konnten. Der Bereich Ausbildung bietet Führerscheinkurse an, beim Fahrtensegeln geht es raus auf’s Meer.

Fahrtenwart Eckhard Follmann hat bereits die nächste Saison geplant und bietet Törns in

Attendorner Geschichten - Yacht-Club Lister
Fahrtensegelwart Eckhard Follmann ist
auf allen Meeren unterwegs und freut sich schon auf die nächste Saison

England, Schweden, den Niederlanden und Sardinien an. Auch
die Jugendabteilung durfte nicht fehlen. Besonders beliebt waren die Riesenwasserbälle.

Mit der DLRG zusammen wurde eine spannende Rettungsübung „gekentertes Segelboot“ gezeigt. Vom Balkon wurde fachkundig erklärt, was auf dem Wasser gerade passiert. Baywatch war nichts dagegen.

Der schöne Tag hätte noch schöner sein können, wenn das Wetter mitgespielt hätte. Den ganzen Tag über jagten zum Teil heftige Schauer über Attendorn und hielten sicher den ein oder anderen vom Kommen ab. All diese seien versichert: Im nächsten Jahr gibt es wieder einen Tag der offenen Tür!

 

Tag der öffenen Tür beim Yacht-Club Lister

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here