Hans Werner Olm auf Burg Schnellenberg

97

Comedy-Star Hans Werner Olm beim 1. Attendorner Kultursommer

Attendorner Kultursommer Hans Werner Olm
(© Tonstark): Im Rahmen des 1. Attendorner Kultursommers tritt Comedystar Hans Werner Olm mit seinem neuen Programm am Mittwoch, 10. August 2016, um 20.00 Uhr auf der Burg Schnellenberg auf.

Mit der 4. und somit letzten Veranstaltung des 1. Attendorner Kultursommers gibt es noch einmal ein Highlight: Am Mittwoch, 10. August 2016, um 20.00 Uhr ist Comedy-Star Hans Werner Olm mit seinem Programm „Glücksmomente oder die Ekstase des Versagens“ zu Gast auf der Burg Schnellenberg.

Olm ist wieder da. Und wie. Der zweimalige RTL-Comedy-Preis-Gewinner, Erfinder von Luise Koschinsky und unzähliger weiterer skurriler Zeitgenossen meldet sich mit seinem nun mehr 20. Bühnen-Live-Programm zurück. In diesem widmet sich Olm der Glücksfindung und dem damit verbundenen Stress.

„Alles was wir woll´n auf Erden – wir woll´n alle glücklich werden.“ Dieser aus dem Verblödungsrepertoire des deutschen Schlagers abgeleitete Merksatz lastet auf uns Verhaltensgestörten wie ein Damoklesschwert.

„Ich muss doch glücklich sein – nur wie geht das noch mal? Seit jeher war die ärmste Sau immer der Mensch, so wie er ist, dieser leicht übergewichtige Großsäuger mit Fußgeruch und kleinen, miesen Charakterfehlern. Permanent ist er auf Glückssuche mit Zielvorgabe „Selbstverwirklichung“ um jeden Preis. Nur wo nix ist, da ist auch nix zu verwirklichen. Gewollt und akzeptiert ist auch heute leider immer nur der glückliche Mensch und nicht der ängstliche Doofmann und seine Doofwoman. Sind wir überhaupt noch in der Lage den Mehrwert unseres puren Daseins einfach nur zu genießen, wenn uns das Hecheln nach dem sogenannten Glück ständig daran hindert?“, fragt sich Hans Werner Olm.

Olm zeigt uns anhand absurder Geschichten, wie viel Stärke man aus scheinbaren Schwächen ziehen kann und macht uns gekonnt die „Ekstase des Versagens“ schmackhaft. An diesem Abend lehrt der Meister der charmanten Boshaftigkeit seinem Publikum, wie aufregend es sein kann, nichts zu erleben und sich trotzdem wohl zu fühlen.

Auf der Burg Schnellenberg stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Daher werden alle Attendorner gebeten, zu Fuß zu kommen. Außerdem wird ein kostenloser Shuttlebus eingesetzt, der zwischen dem LEWA-Parkplatz hinter der Aral-Tankstelle und der Burg Schnellenberg pendelt. Dieser Shuttle-Bus bringt die Gäste in der Zeit von 19.00-20.30 Uhr zur Burg und von 21.30-23.00 Uhr wieder zurück zum Parkplatz. Der Eintritt zur Veranstaltung mit Hans Werner Olm ist frei.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here