Sie standen erneut auf dem Treppchen und konnten die Glückwünsche der Landesligakonkurrenten entgegennehmen. Platz drei beim 32. Kamen-Triathlon in Kamen-Kaiserau lautete die Bilanz am zweiten Wettkampfwochenende für das junge Team der Attendorner Triathleten. Dabei hatte es lange Zeit überraschend anders ausgesehen …

War das Schwimmen über die 1000 Meter bei allen noch hervorragend gelaufen und hatte ein perfekter Radwechsel der Ligamannschaft in der Spitzengruppe schon Hoffnung auf einen neuen Tagessieg geweckt so kam der zwischenzeitliche Knockout bereits nach dem ersten Radkilometer. „Ich habe es nur noch knallen gehört und dann stand ich auf der Felge“, erklärte Benjamin Selter als Pechvogel des Tages die Problematik. So ging im Team wichtige Zeit bei einem kompletten Schlauchwechsel verloren.

Die Zeit allerdings holten seine drei Mannschaftskollegen am anderen Ende der Strecke auf ganz eindrucksvolle Weise wieder heraus.

Ganz 67 Minuten benötigte Daniel Kaufmann als Youngster im Team für die 40 windanfälligen Radkilometer. Nur 30 Sekunden später überquerte Max Zbonca die Linie zur Wechselzone und nach weiteren rund 3 Minuten ging auch Stefan Wortmann auf die abschließenden 10 Laufkilometer.

Auch hier konnte Max Zbonca überzeugen. 40:37 zeigte die Uhr über die Laufdistanz. Sein vierter Gesamtrang im Feld der 100 Landesligastarter in 2:04,18 legte schließlich den Grundstein für einen trotzdem erfolgreichen Renntag.

Als auch Daniel Kaufmann nach 43 Laufminuten unter den TopTen die Finishlinie im Sportzentrum Kaiserau überquerte und damit seinen Erfolg aus Hagen wiederholte, ging noch einmal die Sonne auf. Mit einer satten Steigerung vor allem auf dem Rad und 40:32 auf der Laufstrecke schob sich Stefan Wortmann ebenfalls in den Spitzenbereich.

Nun hieß es für das Trio nur noch darauf zu warten, ob Benjamin Selter punktemäßig noch einmal angreifen könnte. Und der konnte: Mit der zweitbesten 10 Kilometer-Laufzeit (39:16) aller Starter reichte es für eine Siegerehrung der Landesliganeulinge auf dem begehrten Treppchen.

In drei Wochen geht es nun nach zwei Starts auf der Olympischen Distanz in Altena auf die Sprintstrecke. Das Finale schließlich steigt am 20. August 2016 in Hückeswagen.

 


Druckprodukte aus der Druckerei von FREY PRINT + MEDIADas online Stadtmagazin „Attendorner Geschichten“ ist ebenso wie das Hochglanzmagazin für die Sauerländer Lebensart „WOLL – Rund um Biggesee u. Listersee“ aus dem Hause FREY PRINT + MEDIA GMBH – dem Druck- und Mediendienstleister mit mehreren Geschäftsfeldern, vom klassischen Print- bis zum Online-Bereich.

Vom Layout über Druck und Versand bis hin zum Auftritt in den Neuen Medien – wir bieten Ihnen ein individuelles, maßgeschneidertes Komplettpaket.

Hier zählt unsere Erfahrung: seit mehr als 110 Jahren in der Medienbranche!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here