Die Bewerbungen können bis zum 31. März 2016 eingereicht werden.

Attendorner Kulturstipendium 2015 - Marc Haselbach - Marlies Backhaus - Foto: Gerrit Cramer
Der Berliner Preisträger Marc Haselbach (2015) im Gespräch mit der Attendorner Künstlerin Marlies Backhaus – Foto: Gerrit Cramer

Das Attendorner Kulturstipendium wurde 2006 von ü.NN kultur mit Unterstützung des Kunstvereins Südsauerland e.V., der Stadt Attendorn sowie regionaler Sponsoren eingerichtet und dient der Förderung von Kunst und Innovation in der Region Südsauerland.

Der Idee zu diesem Stipendium ging eine Reihe von interdisziplinären Architektur- und Kunstprojekten an außergewöhnlichen Orten in der Region voraus. Ziel war es dabei, die Potentiale vorhandener Orte aufzuspüren und diese durch eine neue künstlerische Nutzung in einen ungewöhnlichen Kontext zu stellen. Wir möchten räumliche Ressourcen aufzeigen, die in unseren Städten brach liegen und neue nachhaltige Sichtweisen auf das Bestehende vorstellen, die in Wechselwirkung mit dem gesellschaftlichen und städtebaulichen Kontext entwickelt werden. Die Atmosphäre der ü.NN hall als ein seiner ursprünglichen Nutzung enthobener Ort soll den Künstlerinnen und Künstlern Raum für kreatives Arbeiten lassen.

FÖRDERUNGSZIEL
Das Attendorner Kulturstipendium soll jährlich Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit eröffnen, außerhalb ihres Ateliers und in einem anderen, ungewöhnlichen Schaffenskontext neue Impulse für ihre weitere künstlerische Entwicklung zu bekommen.

FÖRDERUNGSBERECHTIGTE PERSONEN
Gefördert werden Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Malerei, Grafik , Bildhauerei, Fotografie, Aktions-, Installations- und Konzeptkunst, deren Arbeiten in der ü.NN_hall in Attendorn realisiert werden können und die interessiert sind, während der Förderungsdauer überwiegend in Attendorn zu leben.

UMFANG DER FÖRDERUNG
Der Stipendiat erhält eine bis zu zweimonatige Arbeitsförderung in der ü.NN hall auf dem ehemaligen Gelände der Firma Hoesch in Attendorn. Im Anschluss werden der Öffentlichkeit die während der Zeit entstandenen Arbeiten in Form einer Ausstellung und einer kleinen Dokumentation präsentiert. In der ü.NN hall stehen der Atelier- und Ausstellungsraum mit etwa 450 m2 im 1. Obergeschoss, sowie diverse kleinere Nebenräume und nach Rücksprache, in Teilbereichen der Innenhof mit etwa 1000 m2 Fläche zur Verfügung. Die finanzielle Arbeitsförderung des Preisträgers beträgt 2.000,- Euro und einen Zuschuss zu den Kosten für Arbeitsmittel und -material im für das entsprechende Fachgebiet notwendigen Umfang sowie freie Kost und Logis.

BEWERBUNG
Der Bewerbung ist ein Lebenslauf, ein Nachweis der bisherigen künstlerischen Tätigkeit (Kataloge o.ä.), eine unterzeichnete Verfassererklärung sowie ein adressierter und frankierter Rückumschlag beizufügen.

ü.NN kultur
Alte Handelsstraße 15 | 57439 Attendorn
www.uenn.de | oliver.ruesche@uenn.de

STIPENDIATENJURY
Der Jury gehören als Fachpreisrichter die Begründer des Attendorner Kulturstipendiums von ü.NN kultur, ein Vorstandsmitglied des Kunstvereins Südsauerland e.V. sowie die Vorjahrestipendiaten an. Die Sachpreisrichter werden durch eine Vertreterin oder einen Vertreter der Stadt Attendorn sowie der Firmensponsoren repräsentiert.

Maßstab für die Beurteilung ist die künstlerische Qualität der eingereichten Arbeiten und die Umsetzbarkeit in dem vorgegeben Zeit- und Kostenrahmen. Nach Abschluss der Jurysitzung wird allen Bewerberinnen und Bewerbern das Ergebnis mitgeteilt. Die Öffentlichkeit wird über die Presse informiert.

ABGABE DER BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.uenn.de. Die Bewerbungen können bis zum 31. März 2016 eingereicht werden

ü.NN kultur
Alte Handelsstraße 15 | 57439 Attendorn
www.ünn.de | oliver.ruesche@uenn.de

TERMINÜBERSICHT

  • Veröffentlichung der Bewerbungsunterlagen unter www.ünn.de ab Oktober 2015
  • Schriftliche Rückfragen bis 05. März 2016
  • Ortsbegehung nach Anmeldung am 05. März 2016
  • Abgabe der Bewerbungsunterlagen bis 31. März 2016 (Poststempel)
  • Jurysitzung KW 14/15 2016
  • Rücksendung der Bewerbungsunterlagen KW 17 2016
  • Stipendiatenzeit im Zeitraum Juni bis August 2016
  • Ausstellung Attendorner Kulturstipendium16 August 2016

uenn_kulturstip_poster_16
www.uenn.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here