Kreis Olpe. Lohnt sich Photovoltaik überhaupt noch? Rechnen sich hauseigene Stromspeicher schon? Diese und weitere Fragen stellen sich viele Verbraucher, wenn sie sich mit dem Thema Solarenergie auseinandersetzen. Gerade nach der Einführung des jüngsten Erneuerbare-Energien-Gesetzes ist das Thema aktueller denn je. Um hilfreiche Antworten auf diese Fragen zu geben und aktuelle Möglichkeiten für Verbraucher aufzuzeigen, lädt Bigge Energie am Samstag, 21. November 2015 zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung in der Aula der Realschule in Olpe ein.

Ab 10.30 Uhr stellt dann hier der Sauerländer Solartechnik-Experte Rainer Orth die Erzeugung und Speicherung von Sonnenenergie mit Hilfe moderner Photovoltaikanlagen vor. Diese planen Rainer Orth und sein Team jetzt auch in Zusammenarbeit mit Bigge Energie für Interessierte Nutzer in der Biggeregion. Die gemeinsam angebotenen Anlagen werden dabei auf den individuellen Stromverbrauch angepasst. „Solche Systeme ermöglichen eine Eigenstromnutzung von 30 bis 80 Prozent“, ist sich der Fachmann sicher. „Dadurch ist eine Wirtschaftlichkeit mit Renditen von 3 bis 9 Prozent gegeben.“

Zum Einsatz kommt Technik der Solarwatt GmbH aus Dresden, einem der führenden Hersteller von Solarmodulen mit über 20 Jahren Erfahrung. „Wir bieten Komplett-Pakete Made in Germany mit aufeinander abgestimmten Komponenten an, die darauf ausgelegt sind, möglichst viel des erzeugten Stroms im eigenen Haushalt zu verbrauchen“, so Rainer Orth. „Das macht sich bezahlt, denn die Energiekosten sinken um bis zu 30 Prozent“. Bei der Veranstaltung informiert auch ein Berater der Sparkasse Olpe, Drolshagen, Wenden zu Fördermitteln und Krediten durch die KFW.

Energie besser nutzen

Um den Einstieg in die Photovoltaik einfach zu machen, haben Bigge Energie, Rainer Orth und Solarwatt zwei Energie-Pakete zusammengestellt. Dabei kann entweder eine Einstiegsvariante oder das Komplettpaket mit dem Speichersystem 4,4 kW genutzt werden. Nähere Informationen zu den Paketen erhalten alle Interessierten im Rahmen der Informationsveranstaltung.

Unter den Teilnehmern der Veranstaltung wird außerdem drei Mal ein Schnuppertag mit einem elektromobilen BMW i3 verlost. Und die ersten 15, die eine PV Anlage bestellen, erhalten einen Tag bei Solarwatt mit Werksführung, eine Stadtführung im schönen Dresden, Verpflegung und den Flug (Köln-Dresden und zurück). Der Eintritt zur Informations-Veranstaltung ist kostenlos.

Der heimische Energieversorger möchte mit diesem neuen Angebot in der Region die Möglichkeit bieten, klimafreundliche und regenerative Energie-Ressourcen noch stärker zu nutzen, wie Armin Fahrenkrog von Bigge Energie erläutert: „Mit der Wasserkraft aus der Bigge und dem Bigge-Pur-Tarif bieten wir schon Naturstrom und wir engagieren uns bereits seit vielen Jahren für Umweltprojekte vor Ort. Für die Energie aus begrenzten Ressourcen, brauchen wir zukünftig starke Alternativen. Und wo es sinnvoll ist, beraten wir deshalb natürlich gerne auch zu solchen energieeffizienten Möglichkeiten wie der Photovoltaik.“ Die ist mit effektiven Speichermöglichkeiten eine kostensparende Energielösung.

Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail unter energieberatung@bigge-energie.de oder telefonisch unter 0 27 61 / 896-2700 anmelden.

BIGGE ENERGIE GmbH & Co. KG

Bigge Energie ist der heimische Energieversorger für Strom und Erdgas rund um die Bigge. Gleich nebenan, mit zuverlässigem Service vor Ort – ehrlich, bodenständig und zukunftsorientiert – bringt Bigge Energie Strom und Gas in die Bigge-Region mit ihren Kommunen Attendorn, Drolshagen, Finnentrop, Kirchhundem, Lennestadt, Olpe und Wenden.
www.bigge-energie.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here