Seit bekannt wurde, dass der Kreis Olpe die Rundturnhalle in Attendorn ab heute als Flüchtlingsunterkunft betreiben wird, ist eine Welle der Hilfsbereitschaft in unserer Stadt zu spüren. Für diese Hilfsbereitschaft möchte sich die Hansestadt Attendorn, auch wenn Sie nicht zuständig ist, zunächst einmal sehr herzlich bedanken. Die Hansestadt Attendorn wird, alles tun, um den ankommenden Flüchtlingen zu helfen.

In den vergangenen Tagen und Stunden haben zahlreiche Gespräche zwischen dem Verwaltungsvorstand, der Polizei, den Rettungsdiensten, den Kirchen und dem Ehrenamt stattgefunden. Die Abstimmung wird heute und in den nächsten Tagen weitergehen.

Das mit der Betreuung vor Ort beauftragte DRK hat einen kurzfristigen dringenden Appell an die Bevölkerung: Bitte sehen Sie an diesem Wochenende unbedingt davon ab, Kleidung, Sachspenden oder Essen an die Rundsporthalle zu bringen, damit sich das DRK ausschließlich um die heute alles überlagernde Aufgabe der Erstversorgung der Flüchtlinge kümmern kann.

Derzeit möchten sich viele Menschen um die ab heute in Attendorn eintreffenden Flüchtlinge bemühen. Und diese Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist in diesem Fall auch gut gemeint. Um diesen Einsatz jedoch möglichst effizient zu gestalten, wird derzeit an einer zentralen Lösung zur Koordination aller Hilfsangebote aus der Bevölkerung gearbeitet.

Die Stadt Attendorn wird kurzfristig im Foyer der Musikschule (gegenüber der Rundturnhalle) eine Anlaufstelle einrichten, an denen sich alle Menschen registrieren lassen können, die im konkreten Fall der Flüchtlinge in der Rundsporthalle helfen möchten. Diese Anlaufstelle ist wie folgt besetzt:

  • Freitag, 18.09., 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr
  • Samstag, 19. & Sonntag, 20.09., jeweils von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Montag, 21. & Dienstag, 22.09., jeweils von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Auch hier die Bitte an die Bevölkerung: bitte verzichten Sie bei der Registrierung schon auf das Mitbringen von Spenden. Es wird zentral koordiniert und kommuniziert.

Der Kreis Olpe hat für den heutigen Freitag, 18. September 2015, um 17.00 Uhr eine Bürgerinformationsveranstaltung in der Mensa der Hanseschule, Wiesbadener Straße 10, angekündigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here