„BREAKING HISTORY“ – Die Geschichte unserer Region kennen, um die Zukunft zu gestalten.

Breaking History - SüdsauerlandmuseumSo heißt das hiesige Motto unter dem eine Kindergruppe des Jugendzentrums Attendorn die Schätze des Südsauerlandmuseums und die Zeit in der sie entstanden sind, auf vielfältige pädagogische Weise nahegebracht wurde. Begleitend hierzu wurden die einzelnen Themen von den Jugendlichen in praktischen, künstlerischen Arbeiten, aber auch in virtuellen Computerwelten dargestellt. Die Projektleiterin Andrea Arens arbeitete mit den Projektpartnern Anna Orsini vom Jugendzentrum Attendorn und Marlies Backhaus vom Künstlerbund Südsauerland eng zusammen.

Breaking History - SüdsauerlandmuseumIhr neues Wissen vermitteln die 12 „Peer-Teamer“ während des Museumsfestes am 16. August 2015. Los geht es mit den Fossilien des Devon, dem eiszeitlichen Höhlenbären und dem Leben der Menschen in der Steinzeit. In der Abteilung Stadtgeschichte erzählen die Kinder Wissenswertes zum Attendorner Stadtmodell, erläutern eine besondere Kaufmannskiste und erklären, was es mit den Attendorner Iserköppen auf sich hat. Als Nächstes werden die Modelle der Waldenburg und der Burg Schnellenberg erklärt. Zum Abschluss der Führung zeigten die Kinderführer moderne Ansichten auf die Stadt Attendorn. Helfen werden dabei die Peer-Teamer des Jugendzentrums, freischaffenden Künstler, „echte Ritter“ und Nerd’s vom PC-Spiel .

Das Südsauerlandmuseum Attendorn lädt dazu schon heute recht herzlich ein.

Breaking History - Südsauerlandmuseum„Wir fangen um 14:00 Uhr an und verschieden Vorführ- und Mitmachstationen auf dem alten Markt laden ein, die Themeninseln des Museum kennenzulernen. Dazu gibt es Musik sowie Kaffee und Waffeln.“ so Museumleiterin Monika Löcken.

Das komplette Programm des Museumsfests auf dem Alter Markt wird zeitnah bekannt gegeben.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here