Polizei„Gut und sicher mit dem Fahrrad unterwegs“ – Unter diesem Motto veranstalteten die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem, die Kreisverkehrswacht und die Kreispolizeibehörde noch kurz vor dem heiß ersehnten Eintreffen des Sommers ein Fahrsicherheitstraining für ihre Knax-Klubmitglieder. Trotz bescheidenen Wetters begaben sich 30 junge Radfahrer im Alter von sechs bis zehn Jahren auf den Parcours. Unterstützt wurde die Veranstaltung von 2-Rad-Meyer aus Attendorn.

Die Sicherheit stand im Mittelpunkt des Fahrradtrainings auf dem Gelände vor dem
Attendorner Rathaus und der Sparkasse. Viel Spaß gab es für die jungen Radler und ihre Begleitpersonen natürlich auch. Zur Grundausrüstung gehörten neben dem verkehrssicheren Fahrrad selbstverständlich auch die Fahrradhelme. Entsprechend gerüstet gingen die 30 Jungen und Mädchen an den Start.

Auf dem Programm standen ein Fahrradparcours, Geschicklichkeits-, Seh- und Reaktionstests, eine virtuelle Fahrt im Fahrsimulator und ein umfassender Sicherheitscheck der Fahrräder. Die gute Stimmung stand im krassen Gegensatz zum schlechten Wetter. Nach den Anstrengungen des Trainings stärkten sich die „Knaxianer“ bei Würstchen vom Grill und Softdrinks. Am Ende freuten sie sich gemeinsam mit den Trainern, ihren Eltern und Begleitpersonen, dass alle bestanden hatten.

Der Knax-Klub ist ein kostenloses Angebot für junge Sparkassenkunden im Alter von sechs bis zehn Jahren. Er bietet seinen Mitgliedern Freizeitgutscheine und ermäßigten Eintritt bei vielen Freizeitaktivitäten wie beispielsweise Kino, Schwimmbad oder Biggeseeschifffahrt. Das Fahrsicherheitstraining ist ein neues Angebot des Clubs. Nach der positiven Resonanz steht fest, dass es weitere gemeinsame Veranstaltungen dieser Art mit der Kreisverkehrswacht und der Kreispolizeibehörde geben wird. Damit die kleinsten Teilnehmer im Straßenverkehr auch in Zukunft gut und sicher mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here