Im vierten Anlauf hat es geklappt. Am Montag (15.06.15) wurde die St.-Ursula-Realschule Attendorn in Paderborn als Sieger mit dem SnyErgeia-Preis 2015 des Erzbistums ausgezeichnet. Der Wettbewerb, an dem alle Schulen teilnehmen können, die sich dem christlichen Leitbild des Erzbistums verpflichtet haben, prämiert besondere Kreativität bei der Umsetzung dieses Leitbildes.

SynErgeia 2015 Bistums-Preis für St.-Ursula-Realschule
-Ursula-Realschule bei der Preisverleihung in Paderborn.

Erzbischof Hans-Josef Becker lobte im Rahmen einer Feierstunde im Liborianum in Paderborn die „Fastenaktion 2015“ der St.-Ursula-Realschule, als „kreatives Beispiel, vielen an der Schule einen individuellen Zugang zum Thema Fasten zu bieten.“ Mit ihren drei Angeboten setzte sich die St.-Ursula-Realschule im „Finale“ der besten drei Einsendungen gegen das Edith-Stein-Berufskolleg Paderborn und eine Kooperation der sauerländischen Gymnasien Maria Königin (Lennestadt) und St. Franziskus (Olpe) durch.

Challenge mit Bibelzitaten

Die Fastenzeit wurde in diesem Jahr von drei besonderen Aktionen begleitet. Bei der „40-Tage-Challenge“ gab es jeden Schultag im Internet oder auf dem Digitatlen Schwarzen Brett einen Impuls oder ein Bibelzitat, das den Schülerinnen und Schülern jeweils einen Denkanstoß lieferte – und außerdem einen besonders markierten Buchstaben. Alle Buchstaben ergaben am Ende der 40 Tage einen Lösungssatz. Wer diesen richtig hatte, kam in die Verlosung von einem Tag schulfrei, einem Gutschein für die Cafeteria oder einem Hausaufgaben freien Nachmittag. Über 400 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Challenge teil.

Eine morgendliche Frühschicht mit Gebet und Frühstück für alle Mitarbeiter sowie ein Experiment des SW-Kurses des Jahrgang 9, der eine Woche auf sein Handy verzichtete, rundeten das Angebot zur Fastenzeit an der Schule ab und überzeugten die Jury des SnyErgeia-Preises. Stellvertretend für die St.-Ursula-Realschule nahmen die Schülerinnen Lina, Teresia, Alina und Sirin sowie die an den verschiedenden Aktionen beteiligten Lehrerinnen und Lehrer Christiane Berthold, Lysann Rosenthal, Dirk Burkhardt und Rudolf Schmidt von Erzbischof Becker eine Urkunde und einen Geldpreis entgegen.

Freude an der Schule

Der erstmalige Gewinn des SnyErgeia-Preises sorgte an der Schule für große Freude. „Für alle Beteiligten und auch die gesamte Schulgemeinde ist diese Auszeichnung eine Würdigung für das Bemühen, den christlichen Leitgedanken im Schulalltag lebendig zu machen“, sagte Rektor Jürgen Beckmann.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here