Michael Wulf, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht, hofft auch zahlreiche bewährte Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer
Michael Wulf, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht, hofft auch zahlreiche bewährte Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer

Seit 1952 zeichnet die Verkehrswacht bewährte Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer als Anerkennung für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr aus. Eine Auszeichnung können alle Kraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit erhalten. Besonders angesprochen werden auch die Berufskraftfahrer.
Auch in diesem Jahr sucht die Kreisverkehrswacht Olpe wieder Kraftfahrerinnen, Kraftfahrer und Berufskraftfahrer, die sich über Jahrzehnte hinweg durch vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr bewährt haben.

Dabei gibt es in folgenden Stufen:

  • !cid_6B17377D-AC1B-410F-8FB7-204D9A795AA0@Speedport_Entry_2_01_000

    Bronze für 10 Jahre Fahrzeit

  • Silber für 20 Jahre Fahrzeit
  • Silber mit Eichenkranz für 25 Jahre Fahrzeit
  • Gold für 30 Jahre Fahrzeit
  • Gold mit Eichenkranz für 40 Jahre Fahrzeit und
  • Goldenes Lorbeerblatt für 50 Jahre Fahrzeit.

Für eine Auszeichnung der Deutschen Verkehrswacht mit Urkunde und Anstecknadel können sich Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer bewerben, die seit vielen Jahren unfallfrei fahren und keine Eintragung im Verkehrszentralregister haben. Innerhalb des in Frage kommenden Zeitraums darf dem Antragsteller weder die Fahrerlaubnis entzogen noch gegen ihn ein Fahrverbot ausgesprochen worden sein.
Mit dem Antrag willigt der oder die Antragsteller/in ein, auch weiterhin durch umsichtiges, rücksichtsvolles und hilfsbereites Verhalten im Straßenverkehr für andere Verkehrsteilnehmer ein Vorbild zu sein.
Die diesjährige Auszeichnung findet am 28. August um 16.00 Uhr durch den Schirmherrn der Kreisverkehrswacht Olpe, Landrat Frank Beckehoff, im Rahmen einer Feierstunde im Sitzungssaal des Kreishauses in Olpe statt.

Anfragen und Bewerbungen nimmt der Geschäftsführer Kreisverkehrswacht Olpe, Michael Wulf schriftlich, per E-Mail oder telefonisch sehr gern entgegen:

Postanschrift: Kreisverkehrswacht Olpe e.V., Berliner Str. 12, 57439 Attendorn;
Email: info@kreisverkehrswacht-olpe.de, Telefon: 02722-7404 oder 015118564569.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here