Das Südsauerlandmuseum in Attendorn lädt zur Eröffnung der neuen großen Sommeraustellung 2015 „PIRATEN DES NORDENS“ am Sonntag, den 14.06.2015

Werbetafel Piraten-des-Nordens - Ausstellung SüdsauerlandmuseumEs heißt die Piraterie sei eines der ältesten „Gewerbe“ der Menschheit. Sie wurde überall und zu allen Zeiten dort ausgeführt, wo der Lohn das Risiko aufwog. Die Wikinger verbreiteten vom 9. bis zum 11. Jh. Angst und Schrecken im Nord- und Ostseeraum und dehnten ihre Raubzüge bis in das europäische Festland hinein aus.

Durch den zunehmenden Handelsverkehr der Hanse erlebte die Piraterie eine weitere Blüte. Likedeeler nannten sich die Freibeuter, die ab Mitte der 1390er Jahre die Nord- und Ostsee unsicher machten. Die bekanntesten Anführer waren Klaus Störtebeker, Gödeke Michels, Hennig Wichmann und Magister Wigbold. Auch Attendorner Kaufleute waren in den Kampf gegen die Freibeuter verwickelt.

Südsauerlandmuseum Attendorn

Auch während des Hundertjährigen Krieges und in der frühen Neuzeit gingen staatlich geduldete Piraten auf Kaperfahrt. Im französischen Raum und im Mittelmeerraum wurden sie als Korsaren bezeichnet. Einer der bekanntesten Freibeuter im Dienste der englischen Krone war Sir Francis Drake. Seine Karriere vom illegalen Sklavenhändler zum umjubelten Volkshelden, gelang nur wenigen Piraten; die meisten Piratenkapitäne beendeten ihr Leben am Galgen.

Selbst im 1. Weltkrieg wurden durch Schiffe wie die MC Seeadler unter dem Kommando von Felix Graf Luckner englische Schiffe geentert und entgegen dem internationalen Seerecht aufgebracht. Im indischen Ozean und im Roten Meer hat sich die Piraterie am Beginn des 21. Jh. erneut etabliert und kostete bereits viele Todesopfer.

Bitte akzeptieren Sie youTube Cookies, um dieses Video abspielen zu können. Hierdurch erhalten Sie Zuggriff auf Inhalte YouTube, ein Service von einem externen „third party“ Dienstleister.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

 

Bücher wie die Schatzinsel zeigen zwar die Brutalität der Seeräuber, trotzdem hat das Buch dazu beigetragen, dass sich um die Piraten eine Abenteuerfolklore entwickelt hat.

Spielzeuge, Comics und Abenteurer wie Jack Sparrow machen das Thema kinderzimmertauglich.

Weitere Themen der Ausstellung sind Produktpiraterie und die berühmten Piratensender.

 

Eröffnung der Sonderausstellung „Piraten des Nordens“

  • Datum: 14.06.2015 15:00 – 17:00 Uhr
  • Ort: Südsauerlandmuseum – Alter Markt 1, 57439 Attendorn
  • Grußwort: Christian Pospischil, Bürgermeister der Hansestadt Attendorn
  • Einführung : Monika Löcken, Museumsleiterin
  • Vorprogramm auf dem Marktplatz ab 15:00 Uhr:
    Szenen aus der Schatzinsel, gespielt von der Freilichtbühne Freudenberg und Piratenmusik gespielt von der Gruppe „Nordiska Pirater“.
  • Eintritt frei

Auch Animationskünstler (Film: SIMALS) setzen sich mit dem Thema Piraten auseinander …

Bitte akzeptieren Sie youTube Cookies, um dieses Video abspielen zu können. Hierdurch erhalten Sie Zuggriff auf Inhalte YouTube, ein Service von einem externen „third party“ Dienstleister.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here