Ab dem 1. Januar 2014 betreibt die MI Haus GmbH den Campingplatz und das Strandbad Waldenburger Bucht

Auf Wunsch der Biggesee GmbH wurden der Pachtvertrag des Campingplatzes sowie der Betreibervertrag des Strandbades in der Waldenburger Bucht zum 31. Dezember 2013 aufgelöst. Ab dem 1. Januar 2014 werden beide Anlagen durch die MI Haus GmbH betrieben. Die entsprechenden Verträge wurden in den vergangenen Tagen im Rathaus der Hansestadt Attendorn unterzeichnet.

vertrag-mi-haus
Mit Wirkung vom 1. Januar 2014 wird der Campingplatz und das Strandbad in der Waldenburger Bucht durch die MI Haus GmbH betrieben. Die entsprechenden Verträge wurden in diesen Tagen im Rathaus Attendorn unterzeichnet. Unten von links: Wolfgang Hilleke, Alexander Gisch und Carsten Graumann. Oben von links: Ludger Gabriel, Felix Müller, Alfred Peetz und Daniel Peetz.

In den vergangenen Wochen wurde zwischen den Beteiligten, Biggesee GmbH, Ruhrverband, MI Haus GmbH sowie Hansestadt intensiv beraten und verhandelt. Viele Details waren zu klären. Entstanden ist ein umfangreiches Vertragswerk, das Bürgermeister Wolfgang Hilleke und Baudezernent Carsten Graumann gemeinsam mit Felix Müller und Alexander Gisch von der MI Haus GmbH in Düsseldorf in diesen Tagen unterzeichnet haben.

Felix Müller freut sich schon jetzt auf den Startschuss seines Unternehmens in Attendorn: „Wir sehen den Betrieb der Campinganlage als einen wichtigen Schritt im Rahmen der Umsetzung eines touristischen Gesamtkonzeptes für die Waldenburger Bucht. Wir freuen uns schon jetzt auf unsere ersten Gäste in der Waldenburger Bucht und möchten alle einladen, dort einmal zu zelten und diesen wunderschönen landschaftlichen Flecken neu zu entdecken und zu genießen. Bei der Stadt Attendorn möchten wir uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit bedanken.“

Die MI Haus GmbH kündigte an, dass durch kurz- und mittelfristige Maßnahmen die Campinganlage und das Strandbad aufgewertet werden sollen. Betriebsbedingte Kündigungen wird es nicht geben. „Wir bauen auf den Erfahrungsschatz der bisherigen Mitarbeiter. So sichern wir einen nachhaltigen Betrieb der Campinganlage“, so Projektmanager Felix Müller von der MI Haus GmbH.

Mit der Vertragsunterzeichnung war man auch im Rathaus hoch zufrieden. Bürgermeister Wolfgang Hilleke: „Seit über 30 Jahren gibt es Bemühungen, ein Ferienhausgebiet in der Waldenburger Bucht zu realisieren. Alle Versuche sind bislang an den hohen Kosten, insbesondere den Erschließungskosten, gescheitert. Die jetzt geschlossenen Verträge eröffnen uns erstmals die Möglichkeit, die Campinganlage mit in die Planungen einzubeziehen und dadurch Synergien zu schaffen. Gleichzeitig haben wir den Betrieb der Campinganlage und des Strandbades langfristig gesichert, so dass das Ferienhausgebiet nun in Ruhe auf der Grundlage der im Oktober 2012 vorgestellten ersten Entwürfe weiterentwickelt werden kann.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here