Eintrittskarten und Abos ab sofort erhältlich

Jahresprogramm 2014 - Kulturring AttendornPünktlich zum Jahresende ist jetzt der Jahreskalender 2014 für das neue Kulturprogramm des Attendorner Kulturringes erschienen. Die Vorsitzende des Kulturringes, Barbara Wilkmann, zeigte sich überaus zufrieden, auch im neuen Jahr wieder ein höchst attraktives Angebot mit Künstlern aus nah und fern präsentieren zu können. Ab sofort sind Karten für die Konzerte zu erwerben, insbesondere auch das Kulturrings-Abonnement, welches zum Preis von 45,- € sämtliche Konzertveranstaltungen 2014 umfasst – bestens geeignet als Weihnachtsgeschenk für Musikliebhaber.

Der Kulturring beginnt seine Konzertreihe wie in den vergangenen Jahren mit dem Auftritt junger, hochbegabter Künstler, die im Rahmen von „Best of NRW“ gefördert werden und auf Ihrer Tour Station in Attendorn machen. So ist am 14. Februar der 1988 geborene Geiger Aleksey Semenenko zu Gast, einer der führenden ukrainischen Musiker seiner Generation. Mit der gleichaltrigen Pianistin Inna Firsova, die ebenfalls früh erste Wettbewerbe gewann, konzertiert er seit 2011. Auf ihrem gemeinsamen Programm in der Aula des Rivius-Gymnasiums stehen neben der „Frühlingssonate“ von Ludwig van Beethoven Musik von Eugène Ysaye und Francis Poulenc, „I Palpiti“ und eine Caprice von Niccolò Paganini sowie das berühmte „Poème“ op. 25 von Ernest Chausson.

Ein ganz besonderes Erlebnis erwartet den Konzertbesucher am 30. März in der Ev. Erlöserkirche. Zu Gast ist das bekannte, traditionsreiche Gürzenich-Quartett aus Köln in der heutigen Besetzung mit Torsten Janicke, Rose Kaufmann, Mechthild Sommer und Joachim Griesheimer. Hochgelobt für ihre gemeinsamen Auftritte und CD-Einspielungen sind sämtliche Musiker zudem auch als Solisten mit internationalen Preisen ausgezeichnet. In Attendorn führen sie das von Joseph Haydn als Passionsmusik komponierte Werk „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ in der eher selten zu hörenden Originalfassung für Streichquartett auf. Zwischen den einzelnen Sätzen liest der in Köln lebende Schauspieler Bernt Hahn Texte der Schriftstellerin Luise Rinser.

Gürzenich Quartett

Das nach der französischen Klavierprofessorin und Komponistin Louise Farrenc benannte „Trio Farrenc“ musiziert am 18. Mai im Rivius-Gymnasium mit dem Flötisten Arnim Klüser, der Cellistin Ulrike Tiedemann und der Pianistin Beatrix Ebersberg. Die Musiker – Dozenten an Musikhochschulen in Siegen, Saarbrücken und Köln – spielen seit 2012 in dieser nicht ganz so geläufigen Triobesetzung und präsentieren neben einer Komposition ihrer Namensgeberin Werke von Ignaz Pleyel, Felix Mendelssohn-Bartholdy und die „Trois Aquarelles“ von Philippe Gaubert.

In den Sommermonaten gibt es nach einem Kammerkonzert in der Kapelle des Collegium Bernardinum am 15. Juni schließlich – guter Tradition folgend – wieder Jazz am oder im Rathaus, je nach Wetterlage. In diesem Jahr konnte der Kulturring das Jazztrio „M3 Organ Trio“ für den 24. August verpflichten. Mario Mammone an der Gitarre und Sven Demandt an den Drums gruppieren sich um Ulrich v. d. Schoor mit seiner legendären Hammond M3 Orgel aus dem Jahr 1959. Den Vokalpart übernimmt mit Sabine Kühlich eine Sängerin, die mit Ihrer fantastischen Altstimme und Bühnenpräsenz für Begeisterung sorgen wird. Die Band wählt schöne Popsongs aus und bereitet sie mit dem Jazzsound der Sixties pfiffig zu, so dass Aspekte der Songs hörbar werden, die in den Originalen nur zu erahnen wären.

Mit einer besonders festlichen Einstimmung in die Adventszeit beendet der Kulturring sein Jahresprogramm 2014. Das Leipziger Posaunenquartett „OPUS 4“ bietet am 30. November, dem 1. Adventssonntag, ein besinnliches vorweihnachtliches Programm in der Ev. Erlöserkirche mit wunderbaren Chorälen und Variationen über bekannte Weihnachtslieder. Das 1994 gegründete Quartett besteht heute aus den Gewandhaus-Posaunisten Jörg Richter und Dirk Lehmann, dem freischaffenden Musiker Stephan Meier und dem Mitglied der Staatskapelle Halle Wolfram Kuhnt. Die Posaunisten spielen alle auf deutschen Instrumenten (Kruspe-Posaunen) und geben dem Posaunensatz damit einen einzigartigen homogenen, weichen Klang.

Ticketshop - Woll - Rund um den BiggeseeDas Kulturrings-Abonnement und Einzelkarten für alle Konzerte gibt es ab sofort im Vorverkauf im Bürgerbüro der Hansestadt Attendorn (02722/64100) und bei der Tourist-Information am Rathaus (02722/64140). Die Einzelkarten sind auch direkt unter tickets.woll-biggesee.de buchbar. Weitere Informationen unter www.attendorn.de/kultur.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here