Spielszene - SUG-RiviusZum letzten Fußball-Höhepunkt des Jahres trafen sich die weiterführenden Schulen Attendorns am Montag in der Rundturnhalle. Bei den Jungen und Mädchen spielten Rivius-Gymnasium, Gemeinschaftshauptschule sowie das St.-Ursula-Gymnasium und die St.-Ursula-Realschule ihre Stadtmeister aus.

Bei den Mädchen hatten allerdings nur die beiden St.-Ursula-Schulen ein Team gemeldet, so dass es ein Finale über zwei Halbzeiten gab, das das Gymnasium nach einem 4:1 nach Durchgang eins letztlich deutlich mit 13:3 gewann.

Sieger Mädchen SUG
Sieger Mädchen St.-Ursula-Gymnasium

„Finale“ bei den Jungen

Spannender ging es bei den Jungen zu. Nach Siegen in den ersten beiden Spielen wollte es der Spielplan, dass es im letzten Gruppenspiel zwischen der St.-Ursula-Realschule und dem Rivius-Gymnasium um den Titel ging. Schnell ging die Realschule in Führung und baute sie unter den Augen von Attendorns Bürgermeister Wolfgang Hilleke bis zum Schluss konsequent auf 5:0 aus.

Die optimale Ausbeute von neun Punkten und 15:1 Toren stand am Ende für den Titelverteidiger zu Buche und so meinte auch Bürgermeister Hilleke bei der Siegerehrung: „Das ist die Bilanz eines verdienten Siegers.“

Sieger Jungen SUR
Sieger Jungen St.-Ursula-Realschule

Doch als Sieger durften sich alle sechs Mannschaften fühlen, nicht nur, weil sie einen Umschlag für die Mannschaftskasse von der Stadt bekamen, sondern „weil es faire Spiele waren, in den alle alles gegeben haben“, wie Günter Schulte von der ausrichtenden St.-Ursula-Realschule meinte.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here