Am Samstag, 19.05.2012 stellten sich die Sängerinnen des Attendorner Frauenchores Cäcilia „Donne Cantanti“ im Kurhaus Bad Hamm nach 2007 zum 2. Mal erfolgreich der Meisterchorprüfung des Chorverbandes NRW e.V.. Insgesamt präsentierten sich am Wochenende 37 Chöre der fünfköpfigen Jury (Prof. Michael Schmoll, Nicole Dreibholz, Claudia Rübben-Laux, Prof. Fritz ter Wey und Robert Sund), um den begehrten Titel „Meisterchor im ChorVerband NRW e.V.“ zu ersingen.

Um 13.15 Uhr betraten die singenden Frauen nach dem Einsingen im wunderschönen Kurpark von Bad Hamm die Bühne des Kurhauses. Die Anspannung bei den Sängerinnen sowie Chorleiterin Tatjana Hundt war groß – der Chor hatte monatelang hart auf diesen Moment hingearbeitet. Nun mussten Donne Cantanti unter überraschend schwierigen akustischen Bedingungen ihr Können unter Beweis stellen. Eine lange Stunde später verkündete endlich Klaus Levermann, Referent für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit beim ChorVerband NRW e.V., der auch als Moderator durch das Programm führte, die erlösende Nachricht: Sie haben Ihr Ziel erreicht! Nach großem Jubel konnten die Sängerinnen den restlichen Nachmittag nun genießen – entweder lauschte man den Vorträgen der anderen Teilnehmer oder lies sich im Kurpark die Sonne auf die Nase scheinen. Zum Abschluss der Veranstaltung kamen alle Chöre noch einmal zur Urkundenübergabe und Verkündung der genauen Bewertung zusammen. Cäcilia „Donne Cantanti“ erreichte mit 3 x „sehr gut“ und 1 x „gut“ ein tolles Ergebnis.

Ihren Erfolg feierten die Sängerinnen samt Chorleiterin noch am selben Abend:
bereits im Bus erklang immer wieder der Schlachtruf  „So sehen Meister aus!“

Nun freuen sich die singenden Frauen auf die gemeinsame Fahrt der „Tatjana-Hundt-Chöre“ zum Chorfest in Finsterwalde im August. In der zweiten Jahreshälfte bestimmt die Vorbereitung des Konzertes am 30.12.2012 in der Attendorner Pfarrkirche das Programm.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here