Jahresheft 2012 - Orts- und Heimatverein AttendornIn diesen Tagen geht es an die Mitglieder: das gelbe Jahresheft des Vereins für Orts- und Heimatkunde e.V. „Attendorn – gestern und heute“. Auf 56 Seiten ist es der Redaktion und den zahlreichen Helfern wieder gelungen, dieses Motto durchzuhalten.

So erinnert Dr. Markus Köster in seinem Artikel „Der wanderwichtigste Ort im Sauerlande“ aufgelockert durch zahlreiche historische Fotos über die Geschichte der Attendorner Jugendherbergen 1907 bis 1987. Meinolf Lüttecke lässt noch einmal das Leben des „Attendorner Jungen“ Pater Johannes (Ulrich) Rocksloh Revue passieren, während Peter Höffer (Pittjes) sich mit der Osterabendprozession und die Lüchten der Poorten beschäftigt.

Nach der Dokumentation über den Bau der Listertalsperre vor 100 Jahren und die damit verbundenen Schwierigkeiten schildert Dieter Thys anhand von Auszügen einer ausführlichen Dokumentation über die Notwendigkeit und die Vorteile des Baus eines Kraftwerkes aus dem Jahre 1905.

Die Geschichte der Silberhochzeit Josef Arens am 30. Januar 1954 „übersetzte“ Ferdinand Rauterkus vom Original-Süterlingtext ins Hochdeutsche. Den Unterschied zwischen einem heutigen Haushaltsplan und dem Haushaltsplan der Stadt Attendorn vom Jahre 1937 macht Jürgen Meise in einem 5-seitigen Artikel deutlich.
Mit seiner Erinnerung an die Jugendzeit in Form eines Gedichts zeigt den Unterschied zwischen den Generationen: „Früher war’s nicht besser, das ist klar, aber anders, das ist wahr.“

Aus dem Nachlass von Josef Hormes, dem ehemaligen Küster von St. Johannes Baptist veröffentlicht die Redaktion in diesem Heft seine Gedanken zur katholischen Kirche in der Nazizeit in Attendorn. Georg Ortmann beschäftigt sich noch einmal mit dem Bereich Wassertor/Am Gerbergraben zum Ende des zweiten Weltkrieges nach dem Bombenangriff. Auch Auszüge aus dem Tagebuch des Hubertushüttenverein der Hansestadt fehlen in diesem Jahresheft nicht.

Das Heft kann auch von Nichtmitgliedern montags von 18 bis 20 Uhr in der Geschäftsstelle an der Hansastraße 4 erworben werden.

Bei uns können Sie online im Heft blättern:

[issuu width=620 height=438 showHtmlLink=false backgroundColor=%23222222 logo=http%3A%2F%2Fwww.freymedia.de%2Fwp-content%2Fthemes%2Fcorporate-frey%2Fimages%2Ffrey%2Flogo_60_20.png documentId=120521075613-7dd1db2680d14fa7b23afd6c1c40333b name=heft_verein_f_r_heimatkunde_nr.34 username=freydruck tag=attendorn unit=px v=2]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here