Aktion Saubere-HändeSeit 2008 gibt es die „AKTION Saubere Hände“, die deutsche Kampagne des 2005 gestarteten Programms „Clean Care is Safer Care“ der Weltgesundheitsorganisation WHO. Gegründet wurde die AKTION Saubere Hände vom Nationalen Referenzzentrum für die Surveillance Nosokomialer Infektionen (NRZ) an der Charité Berlin, dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. und der Gesellschaft für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen.

Das Ziel der Aktion ist die Reduzierung der nosokomialen (= in Krankenhäusern erworbenen) Infektionen durch eine ständige Verbesserung der Händedesinfektion. Durch regelmäßige Schulungen und Kontrollbeobachtungen wird die Durchführung der hygienischen Händedesinfektion verbessert und führt somit zu einer Verringerung der Krankenhausinfektionen.

Bereits seit 2008 beteiligt sich das Attendorner Krankenhaus aktiv an der AKTION Saubere Hände.
„Der kritische Blick auf die Hände des ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Personals ist ein wichtiger Baustein unseres Hygienemanagements. Die hygienische Händedesinfektion ist ein einfacher, aber sehr effektiver Weg, die Übertragung von Keimen von einem Patienten auf den anderen zu verhindern.“, so Stefan Lorenz, Mitarbeiter der Krankenhaushygiene in Attendorn. „Zur Kontrolle der von uns durchgeführten in der Krankenhaushygiene ergriffenen Maßnahmen haben wir uns seinerzeit zur Mitarbeit bei der AKTION Saubere Hände entschlossen und stellen seitdem jährlich unsere Daten zu Schulungen, Beobachtungen und dem Verbrauch an Händedesinfektionsmittel zur Verfügung.“ Neben der aktiven Arbeit in den verschiedenen Bereichen des Krankenhauses gehört auch die Ausrichtung eines jährlichen Aktionstages zu den Aufgaben der Mitarbeiter der Krankenhaushygiene, der in diesem Jahr am 30.06.2012 allen Interessierten die Gelegenheit bietet, sich über die AKTION Saubere Hände und andere Aspekte der Krankenhaushygiene umfassend zu informieren.

Urkundenübergabe "Saubere Hände" Attendorn
v. li.: Dr. Andreas Stockmanns, Geschäftsführer und Stefan Lorenz, Pflegekraft der Krankenhaushygiene

Erstmals gab es im vergangenen Jahr die Möglichkeit, ein Zertifikat zu beantragen, um die Teilnahme und die Qualität der Umsetzung, sowie die erreichten Veränderungen abzubilden. „Die Verleihung des Zertifikats der AKTION Saubere Hände ist eine Bestätigung unserer Arbeit und ein täglicher Ansporn, unsere Anstrengungen rund um die Krankenhaushygiene auf einem hohen Niveau fortzuführen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here